Website nur mit technischen Cookies
Startseite Lebenslasten

Missbrauch und Brauchtum im Leben

Was denkt man denn in erster Linie bei dem Begriff Missbrauch? Die Strukturen dazu sind vielfältig und die Folgen für die Lebenswirkung auch. Bei den meisten Menschen wird da sofort der sexuelle Missbrauch für die Folge in den Sinn kommen. Dafür darf es kein Brauchtum geben. Im allgemeinen Sprachgebrauch denkt man beim Missbrauch vor allem an Männer. Da gibt es auch ein Brauchtum, da drehen sich die Gedanken um den Sex herum. Beim sexuellen Missbrauch ist das nicht tolerierbar, die Folgen sind kapier-bar!

Der Kuckuck ist auch ein Schlawiner, denn der lässt die Arbeit des aufziehen und brüten andere Vögel aus Gründen des Brauchtums machen. Dabei schädigt er andere, weil eigener Nachwuchs unter dem Missbrauch leidet. Das trifft beim Kuckuck Küken zwar nicht psychisch zu, aber in der Lebenswirkung des Missbrauchten über die Nahrungsversorgung. Bei einem Bastard ist das schlimmer, denn psychisch leidet dieser immer. Mir ist klar, dass Du nach einer Lösung für eines deiner Probleme suchen könntest. Das wäre zumindest für uns beide weniger schön, aber es ist auch nicht bedrohlich. Vielleicht hast Du dich aber auch hierher verirrt, das ist aber auch nicht weiter schlimm.

Hoffentlich bist Du nicht indirekt Kuckuck geschädigt, oder anderweitig missbraucht worden. Gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten des Missbrauchs? Dafür muss man aber zuerst einmal einige Dinge hinterfragen. Angenehmer ist es natürlich, einfach hoffentlich gut genug zu leben und die anderen haben eventuell ein Problem damit. Wer würde da wohl eher darunter leiden? Wenn Du dafür eine Antwort parat haben solltest, dann wirst Du auch sehr schnell weitere Strukturen des Missbrauchs erkennen können. Leider fällt ein Teil dessen, auf deine eigene Lebensgeschichte und die ist nun einmal ein Teil der Wirklichkeit. Auch wenn es andere gerne durch Umformulierungen verdrehen, damit die Folgelast nicht als solche erkannt werden kann.

Missbrauch kann es aber auch beim vorschieben vom Tierschutz geben. Zum Nachdenken habe ich unter Denkfehler etwas zum Schlittschuhlaufen stehen. Dafür muss der Mensch aber schon etwas tiefer in die Materie gehen, um das auch richtig zu verstehen. Wenn ein Angler über den Tierschutz, die Allgemeinheit vom Grundwasser abhalten will, damit diese das Eis nicht zum Schlittschuhlaufen nutzen können, dann könnte dies auch ein Missbrauch sein.

Die Erde ist kein Paradies, sonst wäre Putin mit der Ukraine nicht so fies

Die Allgemeinheit kommt über das Vorschieben von dem angeblichen Tierschutz in eine ähnliche Bredouille, wie der überzeugte Zeuge Jehovas, wenn dieser mit dem Tierwohl im Paradies konfrontiert wird. Ich nenne dazu bloß mal eine Ameise, die ich bei Spaziergang im Paradies zertreten könnte. Das würde ja die Spaziergänge im Paradies unmöglich machen.

Werden Tatsachen mit einem Seelenschutz ausgeblendet, bleiben Denkfehler erhalten bis der Mensch verendet

Umformulierungen sind aber verständlich, da der Mensch sich selbst entlasten muss, um damit leben zu können. Welcher Mensch könnte sich schon als Täter wohlfühlen? Nur der, der vorher ein Opfer war und das ist zum Kuckuck nochmal schlecht. Wenn Täter ungehindert Taten vollbringen können dann werden zumindest bei den schlechten Taten, (die werden aber gerne von den Tätern umformuliert) durch die Täter neue Opfer entstehen. Aus den Opfern werden wieder die Täter von morgen. Das ist die Folgelast über die Kausalität und es ist aber auch kein gutes und sehr erfolgreiches Konzept auf Dauer.

Opfer jeglichen Missbrauchs haben es schwer, ihre gefühlte Situation anderen zu vermitteln. Gefühle sind nun einmal nicht vermittelbar, zumindest niemandem, der diese nicht kennengelernt hat. Der sexuelle Missbrauch dürfte vom allgemeinen Verständnis her, noch eine Ausnahme darstellen, dennoch mit einer schweren Folgelast. Ich erlaube mir hier die Frage, ob wir in der westlichen Welt überhaupt so weit gekommen wären, ohne diesen Missbrauch in den Strukturen? Dabei ist jetzt nicht der sexuelle Missbrauch gemeint, was ja klar sein sollte. Ich kann diese Frage auch nicht beantworten, aber ich habe eine Vorstellung über die Zusammenhänge.

Was aber an diesem Sachverhalt für mich erkennbar wurde, dass ein Missbrauch nicht immer missbräuchliche Strukturen haben muss. Darin erkenne ich auch eine entlastende Tatsache, die hinsichtlich Vergebung und Heilung für Betroffene nützlich sein kann. Dazu werde ich später noch ausführlicher werden. Ich versuche mich mal zu den weltweiten Auswirkungen, ganz kurz zu fassen. Jeder Mensch kann dann, wenn er jeden Tag, gut auf seinen Tag geachtet hat, alles in dem Tag Begründete wahrnehmen, sofern ihn nicht die Missachtung, von den achtbaren Dingen abgehalten hat. Was wir augenblicklich nicht übersehen können ist die Tatsache, dass Völker auf dieser Welt, geradezu in ihr Unheil rennen.

Weiß bereits schon der eine oder andere, wer dabei wohl profitieren wird? Wenn in China, dem Ausbruchsland des Coronavirus, von weniger als 3500 Toten gesprochen wird, dann ist das für mich auch ein Missbrauch der Berichterstattung. Wir brauchen aber noch nicht einmal wo anders hinschauen. Wenn ich bei uns in Deutschland die Uneinigkeit sehe, wie gegen den Virus vorgegangen wird und dann noch Uneinsichtige ihre eigene Wirklichkeit schaffen, dann ist das für die große Zahl der Menschen, die dann heftiger und länger mit dem Zustand konfrontiert werden, auch Missbrauch. Da passt eine Denkweise mit der Hymne nicht zusammen. Denn Einigkeit und Recht und Freiheit sollte ja des Glückes Unterpfand sein.

Vielleicht betreibt China sogar eine indirekte Kuckuck Strategie. Denn Ausbrüten tun den Virus dann andere, natürlich mit der Folgelast. Welche Hintergründe das haben könnte, da darf jeder für sich spekulieren. Meine These liegt eher darin, dass die alten Leute, einen Ballast darstellen konnten. Die Regierung könnte davon nichts erfahren haben. Mit dem Wissen, wie es in kommunistischen Systemen läuft, könnte man auch positive Gedanken kommen. Mit einer Bewahrheitung einer solchen These hätte das aber die Folge, dass es für alle anderen, ein eher deftiger Einschlag wird. Wenn man sich so die Abläufe anschaut, kann man feststellen, dass nach und nach einige Länder, an eine rechtzeitig kommende Lösung geglaubt hatten. Reihenweise stellte sich dann diese Illusion als Irrtum heraus.

Ein guter Vergleich wie ich finde, sind da die Erfahrungen, die man immer dann machen kann, ohne zu große Schäden zu verursachen, wenn man etwas lernend vorantreibt. Ob es nun ein Sportler oder ein Artist ist, wenn dieser seine Erfahrungen in den kleinen Dingen machen konnte, wird er sich bei den großen Dingen anders verhalten können, als ein Mensch, der sofort in einer für ihn noch nicht brauchbaren Liga mitwirkt.

Bei der industriellen Entwicklung und dem Umweltschutz zwischen Deutschland und China, kann ich das so erkennen. Bei der Betrachtung der Vorgaben von einer Website in Deutschland in Bezug zum Rest der Welt, gibt es auch einen Unterschied. Erkennbar ist für mich das typische Missbrauchsmuster. Als Vergleichsmodell möchte ich hier den sexuellen Missbrauch heranziehen, ganz einfach deshalb, weil über diesen Weg am ehesten Verständlich werden kann, wie es funktioniert. Ich gehe davon aus, dass sich nicht alle Leser mit den Missbrauchsmöglichkeiten beschäftigt haben. Familien mit ihrem Täter, Opfer und Mitwisser.

Schnell sind wir da auch beim Drama Dreieck, dazu kannst Du Infos im Netz erhalten. Wenn Du hier immer noch weiterlesen solltest, dann hast Du doch in irgendeiner Form, zu diesem Thema einen Bezug und hoffst vermutlich, eine Antwort für deine Fragen zu bekommen. Ich würde diese gerne geben, am besten noch gültig für alle Zeit, aber ich kann das nicht. Ich könnte aber durch meine Reflexionen einen Anstoß bewirken, der den erforderlichen Impuls auslösen könnte. Dabei hast Du aber immer die Deutungshoheit. Dann hast Du Dir aber selbst geholfen und es war nicht mein Werk, wenn ich auch nicht unbeteiligt war. Auch hier könnte der Vorwurf des Missbrauchs angewandt werden, wenn ich mit meiner Philosophie Menschen binden würde, um an deren Leistungen gelangen wollte.

Leistungen werden oft mit Geld in Bezug gebracht und Geld ist eigentlich gespeicherte Arbeit. Dazu hatte ich ja bereits am Anfang auf meiner Website, meinen Bezug geäußert und somit wäre ein solcher Vorwurf nicht haltbar. Ich möchte nun nicht den Fehler begehen und andere anklagen. Ohne jetzt auf die religiöse Schiene zu setzen, ich bin ein getaufter Christ, aber Jesus sagte schon, wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein. Sind es aber nicht gerade die hohen moralischen Ansprüche, die uns unbemerkt zu dem machen, was wir letztendlich von außen betrachtet sind oder werden?

Für einen freien und unvoreingenommenen Marsbewohner würde es wohl doch auffällig sein können, welche Taten unter guten moralischen Gesichtspunkten auf der Erde ablaufen. Nur der Marsbewohner kennt den Kuckuck nicht. Mich würde es da nicht wundern, wenn die dadurch grün im Gesicht werden würden. Ob das nicht sogar die unbewusste Vorstellung derer Menschen war, die den Marsbewohnern diese Farbe zugeordnet hatten?

Es sind immer die Menschen, die das Unrecht tun. Solange Menschen dies mit dem Teufel verwechseln und dadurch weiter tun, wird sich nichts ändern. Es gibt aber auch andere Gründe, die zum Missbrauch führen können. Beim Milgram Experiment kann man sehr gut erkennen wie Menschen sich in einer Position verhalten, wenn diese dann Macht über andere ausüben können und sollen. Das Verstecken vor der Verantwortung ist hier die eigentliche Erklärung, denn wirkliche Verantwortung für die eigene Tat tragen zu müssen, würde zumindest bei vielen, einiges an Unbehagen auslösen.

Ein Problem welches in allen Kulturen vorkommt besteht darin, dass Menschen einem Wunsch eines anderen genügen möchten, auch wenn dieser schon tot ist und deshalb quasi blind und taub für die Gegebenheiten der Gegenwart sind. Der traurige Aspekt dabei ist, diese Menschen nehmen nicht ihre Wirkung auf andere wahr und sehen auch keinen Anlass zu einer situationsadäquaten Verhaltensweise. Gefühlt sind aber bei Unpässlichkeiten und die werden kommen, immer die anderen Menschen Schuld.

Die ganze Welt besteht aus lauter anderen Menschen. Alle haben aber das gleiche Bedürfnis. Ein Mensch würde gerne satt werden und braucht zumindest ab und zu das Gefühl von seelischer Geborgenheit. Beides ist sogar in einer Industrienation schwer zu erreichen. Die zukünftigen Gesellschaften sind so auf den Erfolg und die Macht des Geldes orientiert, denn Arbeit kann man ja ohne Kühlschrank in Form von Geld speichern, dass dem einzelnen Menschen die Erkenntnisse der Zusammenhänge von Glück und Freude verloren gehen.

Es gibt Dinge, die sind nun einmal untrennbar und ich erkenne zumindest heute, dass es gut so ist. Glück und Freude kann man sich zwar kurzfristig mit dem gespeicherten Konzentrat (Geld) erwerben, aber längerfristig wird das nichts! Es ist nicht so, dass ich denen die das Geld haben, das nicht gönnen würde. Nur mit dem Geld kann man das, was ich als Wissen erworben habe, nicht kaufen.

Man kann es aber verstehen lernen, das kostet zwar kein Geld, macht aber Mühe. Gut betuchte Menschen werden eher kein Interesse für dieses Wissen haben und wenn, dann würden diese Menschen eher andere vorschicken, um diese Arbeit für sich verrichten zu lassen. Das wäre aber für den Kuckuck. Allerdings könnten diese beauftragten Menschen, dies nur für sich selbst erreichen und nicht für den Auftraggeber.

Wer jetzt aufmerksam gelesen hat, wird sich aber eine Frage stellen. Gibt es einen Unterschied bei den Geldinhabern? Es gibt doch zumindest zwei! Die einen haben es irgendwie verdient, darauf würde ich gerne später zurückgreifen, die anderen geben das verdiente der anderen aus. Beide bekommen ein Problem. Leider nicht nur diese Menschen allein.

Ist es denn da nicht nahe liegend, eine gut verträgliche Pille zu wünschen, die einfach ohne Zutun gute Gefühle bewirkt und das am besten noch, ohne süchtig zu machen? Da war die Droge LSD schon ganz nah dran, aber einen Nachteil hatte diese dennoch. Die Wünsche für eine keine Probleme mehr Pille könnte ich schon verstehen, aber wäre das nicht ungerecht gegen alle anderen die sich diese Pille nicht leisten könnten?

Wenn alle privilegierten Menschen mit allem Wunderbaren bestückt wären, was man sich denken könnte, dann hätten andere Menschen immer noch genau so wenig. Diese wären auch nicht noch schlechter dran, wenn diese davon nichts wüssten, aber eine gute Lösung wäre es nun auch wieder nicht. Bei den religiösen Menschen vermutet man eigentlich keinen Missbrauch, wenn diese so sanft von ihren Träumen reden.

Wenn religiöse Menschen sich mit dieser Vorgehensweise einen Vorteil verschaffen, dann könnte das auch ein Missbrauch sein. Leben ohne Sorgen, geht das erst ab morgen? Finde doch einfach zu Dir und lasse andere auf deinem Rücken zum Erfolg reiten. Nerven und Synapsen verschalten sich dann, wenn man mit Problemen verbandeln kann, ohne dabei den Kopf zu verlieren, könnte man dabei die Logik kapieren.

Gerade mache ich mir Gedanken, ob an dieser Stelle die weltweiten Auswirkungen von Missbrauch überhaupt richtig platziert sind. Am 26.02.2013 hatte ich feststellen müssen, dass meine Webseite gelistet ist und das mit zwei Wörtern von meinem Titel. Dabei hatte ich meine Webseite erst Mitte Februar 2013 ins Netz gestellt und war doch noch gar nicht fertig! Nach oberflächlichen Recherchen im Netz hatte ich geglaubt, erst in 3 bis 6 Monaten überhaupt auffindbar zu sein und jetzt das! Ich hatte mit Sicherheit keine Verlinkungen veranlasst und hatte auch keine Mitteilungen an Bekannte oder sonst etwas veranlasst. Hatte ich da ohne zu wissen was ich tue, den Algorithmus missbraucht? Sagt man denn nicht, erst wenn ich weiß was ich tue, dann kann ich tun was ich will?

Aufgrund der Kausalität, sind die weltweiten Einflüsse von missbräuchlichen Handlungsweisen nicht positiv gestaltbar, solange eine noch einzubringende Überlegung fehlt. Ob das aber jemals gelingt? Missbrauch ist kein einvernehmliches Geschäft, es funktioniert nicht über das Abwägen des Wertes einer Sache. Es ist über die unsymmetrische Konstellation wie ein Raub und so ist auch die Lebenswirkung bei dem Missbrauchten.

Gegen Missbrauch ist noch kein Kraut gewachsen, wer dies verspricht macht Faxen, das Einfachste war schon immer das Brauchtum, dass hält die Beglückten auch dumm

Missbrauch von Lebenslasten

Die Mitläufer von Putin kommen mir komisch vor. Werden diese über den Missbrauch zum Opfer, dann erkennt später ein jeder, den hervorgehenden Täter.

Missbrauch gehört zu den Lebenslasten, die aber nicht für alle passten.

Am 10.02.2024 hatte ich ein Bild bei t-online gesehen, da konnte ich den verklärten Gesichtsausdruck von Joseph Goebbels von einer Veranstaltung sehen.

Die erkennbare Überzeugung von Goebbels auf dem Bild war echt, nur wird mir bei diesem Missbrauch von Gedanken schlecht.

Auch die Amis sind nicht in allem schlecht, die Lebenswerte sind nicht alle echt. Jetzt haben Deutsche die Misere mit dem Flüssiggas und später rauchen die Deutschen wohl das Gras.

Oft ist es nur der Missbrauch einer Abhängigkeit, für die Psyche geht diese dann wohl zu weit.

Die Gesellschaft erkennt bei der Jugend den Streit, die Taten in den Schulen gehen zu weit. Ich glaube mit Cannabis auch nicht an eine bessere Zeit. Leute die unbedingt Cannabis brauchen, sollen doch dann ihr Cannabis rauchen.

Eine fanatische Transformation ist oft der Grund für die unerklärbaren Handlungen. Der Abschiedsbrief von Goebbels Frau an ihrem Sohn aus erster Ehe gibt dabei zu bedenken.

Ein fanatischer Donald Trump wäre für eine Demokratie wohl gefährlich, bei der Steuer ist er wohl auch nicht ganz ehrlich.

Wenn eine Transformation zum Teuflischen gelingen kann, dann kann eine Transformation zu den Lebenswerten auch nicht unüberwindbar sein.

Missbrauch bei Denkfehler nicht vermeidbar

Ich muss jetzt noch einmal auf das bereits schon erwähnte Huhn zurückkommen. Ursprünglich sagte das Huhn: Gag, Gag Gag, ich bin ein Huhn, ich habe nicht viel zu tun, lege jeden Tag ein Ei, manchmal auch zwei. Wie gut war das für das Huhn, aber was mussten die Menschen für die Eier tun?

Der Traum für das Huhn ist vorbei, jetzt legt es jeden Tag davon zwei

Was ist geschehen, dass musst zu zuerst verstehen. Mit der Tageslichthühnerkappe, ging der Mensch vor gegen die Hühner die schlappen, das Huhn verliert das Gefühl für die Zeit, und Eines legt Eier als wäre es zu zweit. Kommt Dir das vielleicht auch bekannt vor, dann hast Du bestimmt kein Knopf im Ohr. Mit diesen Tönen wirst Du manipuliert, damit hast Du noch nie, die Denkfehler kapiert. Mit diesen Tönen wirst Du leben, es soll auch Hühnerbatterien geben.

Aus aktuellem Anlass will ich zu den Gutscheinen, gerade im Hinblick zu Weihnachten etwas erwähnen. Das ist aber kein Thema zum gähnen, denn es trifft mit Sicherheit sogar, noch andere in der Gutscheinempfängerschar. Genau heute, am 12.12.2022 habe ich ein Fernglas zum Teil zerlegt. Es hat mich nun schon sehr lange bewegt. Der ganze Umbau vom Homepage Designer auf HTML5 lief nicht spurlos an mir vorbei, ich entdeckte so manche Sauerei.

Angefangen hat das Übel mit dem besagten Fernglas vor etwa über 25 Jahren. Ich hatte einen Gutschein für den Umtausch vom Flugsimulator 95 bekommen, denn diesen hatte ich ja bereits schon. Ein Gutschein ist ja auch nicht zum Umtausch in Bargeld bestimmt, heute weiß das vielleicht schon jedes Kind. Damit der Gutschein nicht verfällt, habe ich danach vor Ablauf der Frist,einen Einkauf in diesem Ladengeschäft getätigt. Leider ohne Planung, etwa wie beim Webauftritt.

Ich hatte ein Fernglas ausgewählt, allerdings hat der Gutschein dafür nicht ganz gereicht. Ich musste also noch 10 D-Mark drauflegen. Beim dem spontanen Test in diesem Geschäft ist mir aber nicht aufgefallen, dass dieses Fernglas einen Mangel hat. Es befand sich in diesem Geschäft in einer Vitrine, ohne Kundenzugriff. Ein Verkäufer hatte mir diesen Zugriff ermöglicht und nach einem Test vor Ort, war ich auch gleich wieder fort.

Probleme schiebt ein Mensch ja gerne auf die lange Bank, so war es auch bei mir. Deshalb schreibe ich auch davon hier. Ich wollte immer wieder mal mit dem Fernglas schauen, aber es hat nie richtig hingehauen. Das wurde zur reinsten Seelenlast, denn die Einstellungen haben nie gepasst. Nun bin ich schon seit Tagen angefressen, obwohl der Baukasten schon vergessen und habe den Entschluss gefasst, dem Fernglas wird die Werkstatt verpasst.

Beim zerlegen konnte ich nun den Fehler finden. Der rechte Teil des klappbaren Fernglases konnte über die mittige Zentralverstellung nicht einwandfrei betätigt werden, weil ein Reibungswiederstand unterschiedliche Positionen der Linsen ergibt. Sowohl beim Einfahren als auch Ausfahren ergibt sich immer eine Linsendifferenz zwischen den beiden Objektiven.

Diese Lichtqualität verzehrende Last, habe ich für ein viertel Jahrhundert zusammengefasst

Nur damit es ein jeder versteht, ein Gutschein bringt keine Freude, wenn es um so etwas geht. Bei mir ist das sicher unter einem Denkfehler einzuordnen, dass weiß ich heute, wie lange dauert das bei der Meute? Im besten Fall ist die Freude bei einem Gutschein groß, geht etwas schief, dann geht das in die Hose. So konnte ich über 25 Jahre die Wahrheit verschleppen und musste mich noch erkennen als Deppen. Hast Du immer den Knopf im Ohr, kommt bei Dir vielleicht das gleiche vor.

Das wäre wie bei der Hühnerbatterie, das Huhn erfährt beim Fressen die Wahrheit nie

Es gibt einen gemeinsamen Nenner beim Missbrauch von Denkfehlern. Wenn das Überleben nur noch wegen dem Missbrauch möglich ist, dann wäre der Lebenswert des Überlebens doch nicht mehr das, was ohne den möglichen Denkfehler geglaubt werden könnte. Während in den Lagern bei den Kommunisten, nicht nur unter Stalin, das Weiterleben auf das Notwendigste reduziert wurde, wurde im Westen der Takt am Fließband auf das maximal mögliche erhöht. Die Springer ermöglichten die Lückenschließung durch Ausfälle wie Notdurft oder Krankheit.

Überleben will bei jedem System jeweils die Mehrheit, dass wiederum hält die Systeme am Laufen. Dennoch produzieren beide Systeme nicht nur ein Ergebnis über die Arbeit, sondern auch die dazugehörenden seelischen Wirkungen, die sich zwangsläufig auf den Organismus des Menschen auswirken. Je nach Seelenschutz des Individuums natürlich auch unterschiedlich stark. Die genauere Betrachtung der Ergebnisse lassen die Wirkungsmöglichkeiten erahnen, die über den Überlebenswunsch generiert werden können. Das ist nicht nur bei der Medizin so.

Ein blinder Glaube braucht keine Transparenz, ein lebenswertes Leben könnte aber über die Transparenz, den Missbrauch der Denkfehler reduzieren. Es gibt auch Menschen, die können trotz Transparenz nichts sehen, die brauchen schon das Pfeifen zum Erkennen, so kann es nicht gehen. Das ist wie bei der Rückfahrt-Kamera mit zusätzlichem Warnpiepser beim modernen Auto. Jede Versicherung kann das wohl bestätigen, dass die technischen Auffahrwarner, nicht immer das fehlende Gehirntraining ersetzen können.

Die Lebenswirkungen werden aber schlimmer, wenn ein Mensch seine Denkfehler ausschließen will. Das kann man zur Zeit gut bei Putin beobachten. Hätte Trump einen Denkfehler nicht ausgeschlossen, hätte er vielleicht ein anderes Ergebnis genossen. Gegen ein Gesetz zu verstoßen, wird in einem demokratischen Land zu einem Problem. Auch Präsidenten sind dann in der Bredouille, wenn der Verstoß herauskommt. Wie jetzt die geheimen Unterlagen im Tresor des ehemaligen Präsidenten der USA.

Über so etwas kann ein Diktator wie Putin nur lachen, der macht dabei ganz andere Sachen

Eine Überlebenslast sahen die Linken wegen dem Denkfehler nicht, dafür war deren Wahrnehmung zu dicht, jetzt ist diese dennoch gekommen, wird deren Partei das Recht genommen, Menschen mit dem Denkfehler vom Glück zu belügen, damit können Führer ihr Volk betrügen, ein Spiegel bringt das Eigentor, was kommt dann hinter dem Ofen vor, Manche erkennen das Ende nicht, für treue Linke ist das kein Gedicht, vielleicht sehen sie bei Putin den Denkfehler nicht.

Putin ich sage es mit Verlaub, Du bist für deine Querdenker taub, Du kannst die Überlebenslast nicht verstehen, dennoch wird es weitergehen, im Geschichtsbuch bei deinem Volk, hattest Du vor dem Einmarsch Erfolg

In Russland sind vielleicht die Brüstungen zu nieder, dort fallen Menschen aus den Fenstern, immer wieder. Mit dem zunehmenden Konflikt in der Ukraine frage ich mich auch, wer den Sarkophag in Tschernobyl nach dem Krieg wieder aufbaut. Dieser Sarkophag ist zwar einmalig, aber zum Weltkulturerbe wurde er auch nicht. Es wäre zudem interessant, ob bei kriegerischen Auseinandersetzungen, ein Weltkulturerbe etwas ausrichten würde.

Im Krieg wird der Schutz eines Weltkulturerbes vielleicht zum Denkfehler. Wer könnte denn einen Autokraten von einem Knopfdruck abhalten? Die Kritiker sind es eher nicht, die sehen im Bergwerk nur künstliches Licht. Mit Elefanten im Porzellanladen ist es bestimmt kein Denkfehler, dass das Porzellan gefährdet sein könnte. Auf der Erde mit einem Raketenmann, sind wir auch nicht viel besser dran.

Die Russen haben den Sarkophag nicht bezahlt, dann wäre denen die Zerstörung auch nicht arg, ich gehöre nur zum Volk und sollte nicht lügen, wobei aber Führer ihr Volk betrügen

Putin muss nun nicht mehr lügen, vermutlich kann er die Ukraine nicht betrügen. Der Denkfehler einer Handlung macht sich immer dann bemerkbar, wenn viele andere etwas dagegen haben. Wie sollte das auch ohne Beeinträchtigung des Sarkophags in Tschernobyl gehen? Aber mit der Aufrüstung an den jeweiligen Grenzen durch die Beschützer beginnt der Rubel wieder zu rollen.

Es wäre ja schade, wenn sich eine europäische Leistung gegen die radioaktive Luftverschmutzung als Denkfehler in Luft auflösen würde. Dann hätten wir den radioaktiven Fallout ein zweites Mal, wobei sogar heute noch Wildschweine in Bayern stark belastet sind. Ich glaube nicht, dass die USA mit dem Geld der Waffenverkäufe einen Denkfehler begehen und den Wiederaufbau des Sarkophags in Europa finanzieren.

Der Sand im Getriebe ist das Bit, da kommt vermutlich Putin nicht mit

Die Hoffnung liegt in der Wirkung der Lügenbrillen-Formation. Lügen sind normal und lassen sich auch nicht vermeiden. Die bösartigen Lügen aber schon, es wäre ein Denkfehler zu glauben, das wird schon. Dazu sollte der Mensch aber das Bösartige ausfindig machen. Wenn viele Menschen mit dem Denkfehler wegen der Benutzung einer Lügenbrille handeln und über das Feedback bereit sind, das Bösartige zu erkennen, dann entsteht der Unterschied zum Denkfehler von Putin.

Es wird niemals ein Leben ohne Denkfehler geben, eines solltest du aber dennoch kapieren, der Vorteil liegt im reduzieren

Putin kann im Übrigen nichts dafür, er ist quasi der Schachspieler auf der falschen Seite. Wer beim Schach nur die Züge des Gegners nachzieht begeht einen Denkfehler und verliert immer! Auf der falschen Seite befindet er sich deshalb, weil das System für die Lügenbrillen nicht taugt. Dazu muss man lediglich die Wirk-Richtung von Lügenbrillen verstehen. Ein wirkungsvoller Denkfehler hat ein System, wenn die Wirk-Richtung von unten nach oben geht und ein Führer das nicht versteht.

Jeder muss einen Autokraten loben, sonst fängt ein Autokrat an zu toben

Dadurch fühlt sich ein Autokrat stark und dennoch leidet dieser auf andere Weise arg. Wenn man die psychologischen Wirkungen der Abläufe verstehen kann, dann entstehen auch Pläne, nur es dauert eben lang. Dabei wird es dem macht verlierenden Autokraten Bang. So ein Wettlauf ist für die Menschen nicht gut, es bleibt nur die Wahl für die Form, die letztendlich gutes tut. Auch für diese Wahl braucht der Mensch letztendlich Mut.

Umweltschutz hat man im Westen kapiert, kommunistisch gesteuert wird Ohne krepiert

Bis der untergebene Mensch, die Wirkung von einer verordneten Lügenbrille eines Autokraten verstehen kann, dauert für die Evolution zu lang. Ohne Internet, wäre ein solcher Machtapparat vermutlich besser dran, obwohl über das Internet die Menschen auch manipuliert werden. Der Lügenbrillenträger kann aber die weggefilterte Informationen nicht verstehen. Ein Volk wird immer dem Weg des Führers folgen, solange dessen Denkfehler nicht aufgedeckt werden können. Je länger eine negative Periode dauert, desto größer sind auch deren Folgen. Dann wird das Volk durch andere gemolken.

Zuhause brennt es doch auch am Kittel, selbst Putin braucht dafür die Mittel

Eine Überlebenslast tragen auch die russischen Soldaten mit, denn der russische Impfstoff Sputnik soll doch nicht so gut gegen den Corona-Virus schützen. Ob die nun alle mit einem PCR-Test vor dem Einmarsch grünes-Licht bekommen haben? Wenn den russischen Soldaten die Luft ausgeht, tauschen diese bestimmt ihre Waffen gegen eine Beatmungsmaschine aus.

Der Einmarsch in die Ukraine ist über die Vorbereitung des angekündigten Manöver dreist, vielleicht werden im Anschluss noch investierende Firmen in Russland verspeist. Putin hat ja noch einiges vor, da dauert es noch bis zum Gegentor. Wahlen braucht er diesmal nicht, im Krieg schützt sich jeder Bösewicht. Den Ablauf konnte man sehen bei Hitler, vielleicht war "mein Kampf" für Putin der Vermittler.

Den größten Denkfehler der Geschichte, hat die Menschheit bis jetzt sogar unbeschadet überlebt. Bei der Blockade von Kuba hatten die USA in Erwägung gezogen, die Sowjetunion, innerhalb von drei Stunden komplett auszuschalten. Das wäre dann über eine große Anzahl atomarer Sprengköpfe geschehen. Ein Denkfehler dabei war, mit dem radioaktiven Fallout und den Folgen der Verseuchung, kümmern wir uns später.

Heute weiß ein jeder, nicht nur Europa hätte den schwarzen Peter

Nicht jeder Denkfehler ist schlimm, die Gläubigen sagen, so Gott will. Wenn der Mensch aus den Lebenswirkungen Brauchbares zulässt, dann ist er auf einem guten Weg. Ob ein starrer Seelenschutz da weiterhelfen kann, bezweifele ich stark. Die Sichtweise ist damit doch eingeschränkt, vieles von der Wirklichkeit kommt durch diese Schweißerbrille nicht durch. Das wäre wie eine Kurvenfahrt mit einer blockierenden Bremse.

Wenn dein Leben durch einen Denkfehler eine gefühlte Blockade erhält, dann ist deine Balance zwischen Angst und lebenswerten Wahrnehmungen gestört. Der Ausgang von solch einer Spirale ist vergleichbar mit dem drehenden Hamsterrad, da kommst Du genauso so schlecht raus, wie aus einem Irrgarten. Beim Irrgarten fehlt Dir lediglich die Sicht, da du nicht von oben das ganze Überblicken kannst. Beim Hamsterrad geht es um den Absprung, vielleicht hilft das etwas weiter.

Ein Despot würde dadurch aber nicht weiter kommen, den alle Antworten seiner Umgebung kommen voreingenommen

In der Tierwelt gibt es keine kommunizierte Denkfehler. Die Tiere kommen und gehen, der Mensch kann den Ablauf noch nicht verstehen. So ist es auch bei diesen Despoten, den Ablauf verstehen nur Idioten. Es ist ja eigentlich tragisch, dass ein Lebewesen mittels Sprache und der Möglichkeit die Nachwelt sogar mit Texten zu versorgen, nicht in der Lage ist, einen wirklichen Erkenntnisgewinn weiter zu geben. Die Dinosaurier waren groß und stark, litten unter dem Ablauf stark, der Mensch ist erheblich kleiner und dennoch ist der Ablauf nicht feiner.

Bei lebenslanger Lügenbrille, muss scheitern jeder gute Wille

Wenn die Menschheit vor ihrer bestimmten Zeit des Universums untergehen sollte, dann handelt es sich vermutlich auch um einen Denkfehler. So ein Denkfehler ist aber nicht in die kommende Zeit, nach einem nächsten Urknall zu überliefern, da es keine Möglichkeit einer resistenten Speicherung gibt, die einen Urknall überstehen könnte. Somit bleibt einer jeden Epoche, (zwischen dem jeweiligen Urknall) nur die philosophische Ergründung und deren Kommunikation übrig.

Es bleibt also für die Menschen nur im hier und jetzt, die tatsächliche Erfüllung eines lebenswerten Lebens möglich. Phantastische Illusionen eines gut fühlbaren Lebens für alle, über die angebliche Gleichheit aller, sind nur über die un geputzte Lügenbrille möglich. Vielleicht war der Verrat der Pläne zur Atombombe, der größte Fehler aller Zeiten. Der Verräter hatte über seine eigene Lügenbrille diese Lebenswirkung nicht erkennen können.

Ohne dieses Kräfteverhältnis, hätte es zumindest nach dem Überfall von Putin auf die Ukraine, eine schnelle Lösung gegeben. Die noch allen bevorstehenden Auswirkungen, der von Diktatoren ausgelösten Ungerechtigkeiten, wären da vermutlich ausgeblieben. Nur bei der freien Entwicklung des Menschen, ist ein Antrieb dessen, für zukünftige Vorteile aller Menschen möglich. Die notwendigen Weichenstellungen sollten aber immer demokratisch erfolgen.

Es bleibt also die Hoffnung, dass die kommunikative Intelligenz der freien Welt, dem Superhirn Putin klaut das Geld

Sonst bleibt nur auf den nächsten Urknall zu warten, erst dann vergehen die atomaren Schatten. Kommunisten hören erst dann auf zu lügen, wenn es ihnen nicht mehr gelingt, die Menschen zu betrügen. Auch im Westen ist nicht alles beim Besten, aber da darf man die Lügenbrille nur testen, während bei einem Diktator vorkommt, dass ein Kritiker im Lager verkommt. Lügenbrillen sind nicht alle gleich, dennoch bleiben damit die Diktatoren reich.

Hätte es in den USA so etwas gegeben, könnte Donald damit gut leben, ob es dem Rest der Welt dann dennoch gefällt, interessiert einem Machthaber weniger als das Geld. Mit Denkfehler werden Menschen betrogen, Mächtige bezeichnen das gerne verlogen.

Das Internet wurde nicht dafür aufgestellt, dass es den Mächtigen nicht mehr gefällt. Aber einen Lastenhinweis für die Auswirkungen des Internets gab es auch nicht, während bei meiner Website von Anfang an einer dabei war.

Wenn ein Denkfehler das Überleben verhindert, ärgert sich der Wahnsinnige, wenn er atomar Bedingt überwintert

Mit Selbstgesprächen oder dem sprechen mit einem Hund, läuft das Leben eine Zeitlang rund und ist vielleicht sogar gesund. Aber kommst Du damit wirklich weiter? Erst am Ende bist Du gescheiter. Denkfehler lassen sich nur über fremden Input erkennen, lässt Du diesen nicht zu, wirst Du die Erkenntnisse verpennen.

Es macht weder Sinn, sich mit den nicht änderbaren Dingen zu beschäftigen, noch an die göttliche Vollkommenheit zu glauben. Kannst Du jedoch die Wirkung von Differenzen verstehen, dann könnte dein Weg in die richtige Richtung gehen. Es ist eigentlich gar nicht so schwer, nur das vermeiden vom Negativen belastest sehr. Diese Erkenntnis ist der Trick und führt darüber zu deinem Lichtblick.

Selbst bei Kindern kannst Du das sehen, ein Leben kann nicht nur mit Freude gehen. Färbt bei Kindern das Falsche ab, machen diese bestimmt bald schlapp. Nur der richtige Erkenntnisgewinn, macht auf Dauer einen Sinn. Stelle Dir vor, Du isst jeden Tag Kuchen und bist dennoch ständig nach einer wohlschmeckenden Nahrung am Suchen. So ein Leben ist auf Dauer zu verfluchen.

Wird die Lunge nicht zwischendurch mal platt, macht das Luftholen auch nicht weiter satt

Wenn die Ergebnisse deines Lebens stören, solltest Du auf deinen Denkfehler hören. Machst Du dennoch damit weiter, endest Du als goldener Reiter. Das ist doch wirklich nicht schwer zu verstehen, kommt eine Mauer, musst Du Umwege gehen. Unterhältst Du dich nur mit deinem Hund, bleibst Du zwar psychisch Kern-Gesund, aber deswegen läuft nicht unbedingt alles rund. Denkfehler kommen dann nicht zum Tragen, denn der Hund kann sie Dir nicht sagen.

Denkfehler werden vor allem dann lange anhalten, wenn deine Lügenbrille von anderen gewartet wird. Wenn Dir also jemand den Lichtblick ermöglichen will, indem er deine Brille reinigt, dann könnte ja sein, dass dabei die Dioptrien für deine Lügenbrille neu angepasst werden. Damit stimmt dann wieder die entsprechende Lichtbrechung für die nächste Zeit. So kann ein Denkfehler weder erkannt noch abgestellt werden.

Besonders fatal ist der Denkfehler bei der Fehleinschätzung des Hintergrundes einer MPU. Diese Untersuchung zur Eignung einer Person hat in keiner Weise den Hintergrund eine Person zu erniedrigen. Es lassen sich lediglich sperrklinkenartige Muster bei der Untersuchung erkennen, die für den gewünschten Erfolg unbrauchbar erscheinen.

Ein schwerwiegender Denkfehler wäre jedenfalls die Unterstützung mit Waffensysteme und Logistik bei einem NATO-Partner, wenn dieser das Militärbündnis wechseln wollte. Jedenfalls wurde jetzt davon berichtet, dass Erdogan lieber mit Russland und China zusammenarbeiten wollte. Für die Türkei ergebe sich über den geografischen Zusammenhang bei der Gasversorgung ein Vorteil. Zudem könnte die Türkei für die Russen ein neues Urlaubsparadies werden. Quasi das russische Mallorca, bis jetzt noch ohne Ballermann. Vielleicht kommt davor aber noch die Stalinorgel.

Vielleicht steht mir der nächste Denkfehler bevor, ich bin vor der Umgestaltung der ganzen Website. Ich denke der Weg ist das Ziel und bevor ich damit fertig bin, sind die Kriege die da noch kommen, auch nicht fertig.

Familienstrukturen ergeben Blessuren

Kinder sind zunächst einmal unschuldig und nicht komisch. Komisch werden kann es aber schon, wenn dem Kind unrichtige Bilder vorgegaukelt werden, die es nicht durchschauen kann. Das ist häufig der Grund für die teils unerklärlichen Abläufe, die sich in den Familien ergeben. Wo kommen sonst die Abläufe vom Volke her, wenn nicht die Familien tragen schwer? In der Familie wird von den Eltern, gerne die eigene Unbeflecktheit gegen die Kinder vermittelt.

Schuld sind dann immer die anderen, für mache gilt das ein Leben lang. Das hat aber seelische Folgen für das Kind und führt über die kranken Familienstrukturen, zu entsprechenden Blessuren. Es kann der wahrgenommenen Wirklichkeit im Leben nicht vertrauen und wird falsche Schlüsse aus der Wirklichkeit ziehen. Die übermittelte Lebensanleitung taugt somit nicht für das Leben des Kindes. Wie könnte den solch ein Leben ohne Probleme zu Ende gehen? Da hilft doch nur noch das Erblassen, um dann auf dem Friedhof den Seelenfrieden zu bekommen.

Geschwister von den Eltern könnten sich dann sogar noch mit Weisheiten brüskieren, wie so etwas zu verhindern gewesen wäre. Warum wiederholen sich dann solche Familienstrukturen immer wieder? Nach Moshe Feldenkrais kann man bekanntlich ja erst dann tun was man will, wenn man weiß, was man tut. Somit sind viele ständig auf der Flucht, aber reden tun sie von den Flüchtlingen und nicht von sich selbst in Form einer Erkenntnis. Nach Richard Beauvais sind wir ja alle auf der Flucht, solange wir uns nicht selbst in den Augen der Mitmenschen begegnet sind. Dies vor der Erblassung, also vor der letzten Ruhe auf dem Friedhof anzustreben, wäre doch mal eine Aufgabe. Die meisten laufen dieser Aufgabe aber davon und hoffen das ein anderer sich dem annehmen möge.

Wie sollte denn aber bei übermalten Bildern, die dahinter verborgene Realität für die Brut Bedeutung finden? Kein Tier hat ein solches Brutverhalten. Nun kannst du dir vielleicht auch vorstellen, warum sich die Probleme in den Familienstrukturen, vorher nicht ganz vermeiden lassen, da meine ich vor dem erblassen. Warum denkst du jetzt an das Erben, Farbe zu verlieren heißt ja auch verderben, dann wäre es ja richtigerweise verblassen und kein erblassen.

Die durch die Corona Krise bedingten Veränderungen haben besonders Jugendlichen zugesetzt, die bereits in der Schule sind. Gerade in diesem Entwicklungsstadium haben diese Abläufe eine größere Auswirkung, als zum Beispiel bei den kleineren, die sich noch im Kindergarten befinden. Diese Kinder können das in ihrer Umgebung besser wegstecken, denn die Wahrnehmung ist eine andere.

Es dürfte bei der genannten Problemgruppe um die fehlende Vermittlung vom Licht am Ende des Tunnels gehen. Woher sollten auch die Eltern so etwas wissen? Jeder Generation geht es auf eine bestimmte Weise beschissen. Nur mit diesem Spruch kommen Kinder nicht weiter, Kinder sind übrigens heute gescheiter! Ein Kind mit einer ausgeprägten Nerven Verschaltung im Gehirn, kann nicht stillsitzen und abwarten bis alles vorbei ist. Es braucht eine Aufgabe. Eine positive Ableitung, innerhalb einer negativen Umgebung. So etwas gibt es und das zu ergründen kann hilfreich sein. Es brauch dafür aber Zeit, sonst kommt niemand so weit.

Es ist sicher auch für die Erwachsenen eine Herausforderung, mit den nicht abreisenden, täglichen Meldungen umzugehen. Ein wirklicher Lichtblick kommt da nicht in den Sinn. Geschaffene Feindbilder, hinsichtlich vermeintlicher Schuldiger, bringen da aber auch niemand weiter. Wer es glaubt, dass Hass die eigene Unzufriedenheit auf Dauer übertünchen kann, der irrt sich leider. Es ist natürlich immer einfach, nach dem Geschehen, die besseren Ideen zu präsentieren. Vielleicht geht es auch gar nicht anders. Das Vertrauen in eine Demokratie, sollte aber keinen Ausschluss von Verbesserungen enthalten.

Opfer stehen aber auch oft mit ihren wirklichen Problemen alleine da, denn die volle Tragweite kann den Opfern niemand abnehmen. Für langfristig orientierte Menschen könnte ihre Ehrlichkeit in der kurzlebigen Politik schon ein Nachteil sein. Schnelles Eingehen auf aktuelle Probleme mit augenscheinlichen Lösungen kommen in der Regel besser an, als ein grübelnder und wahrheitsbezogener Mensch es vollbringen könnte. Somit sind die Erfahrungen in einer Familie auch in der Politik von Bedeutung.

Ein Land mit vielen Menschen besteht ja aus vielen Familien. Die Strukturen sind da ähnlich. Den einen sind sie vertraut, den anderen haben diese vielleicht das Leben versaut. Solange darüber geredet werden kann, ist die Hoffnung nicht verloren. Wie oft aber, fühlt man sich beim Reden verloren? Selbst ein Afghane wurde dafür nicht geboren.

Vielleicht kommt nach einer Zeit der erhabenen Politik, eine neue Orientierung zustande, die das Bedürfnis der hier lebenden Menschen wahrnimmt. Ein Bedürfnis ist nicht pauschal mit Geld und Urlaub zu benennen. Auch die biologische Nahrung alleine, bringt Menschen geistig nicht ins Reine. Gerade bei dem gegenwärtigen Religionen Versatz, wäre für die Politik gut, wenn dieser nicht würde verpatzt. Eine Aufgabe für das Leben, sollte immer auch anderen eine Freude geben, das Kredo muss lauten, kommt und macht mit, erst dann sind wir, für die Zukunft fit.

Ein Mensch kann sich nicht selbst die notwendige Geisteswärme geben, dazu braucht er andere Menschen. Manche Menschen kommen aber auch mit ihrem Hund gut zurecht. Wenn sich dieser Hund freut, wird der Spaziergang auch nicht bereut, selbst im Regen, bringt dieser noch Segen. Nur kämen wir mit 80 Millionen Hunde nicht wirklich weiter, nach den fehlenden Hundeklos, wären wir dann wieder gescheiter. Ein Umweltschutz, der die Menschen im Land nicht zu Statisten macht, sondern eine Aufgabe für möglichst viele vorsieht, wäre schon einmal gut. Wenn dabei noch die Erfüllung für viele wahrnehmbar würde, wäre es noch besser. In einer Zeit des materiellen Wachstums, kommt kein Gedanke für so etwas auf.

Kinder tragen die Last, vorangegangene Generationen haben diese Erkenntnis verpass.

Dafür haben wir ja den Generationenvertrag. Das ist zwar gut und hält unsere Gesellschaft noch zusammen, aber unbegrenzte Lasten für die Kinder würden sich damit auch nicht rechtfertigen lassen. Jede Generation hat ihre Schattenseiten erlebt und sollte diese auch nicht über Verdrängungsmechanismen als ungeschehen den Kindern vermitteln. Sonst würde als Ergebnis das Verdrängen die letztmögliche Lösung für alle bedeuten. Ansäte dafür lassen sich ja schon erkennen.

Ob es der exzessive Sport im Fitnessstudio ist, oder das Rad fahrende Familien flüchtige sei dahingestellt. Natürlich sind diese sportlichen Aktivitäten, Volkswirtschaftlich gesehen besser als die abgehängten Saufgelagen oder gar die drogenabhängigen Junkies. Wenn aber die vorangegangenen Generationen einen Fehler beinhalteten, dann kann eine Verbesserung nur nach erkennen der Fehler stattfinden. Dieses Erkennen ist aber im Leben häufig durch Blockaden verhindert.

Jeder Architekt hat bei der Planung eines Gebäudes, auch etwas mit der Standfestigkeit des Bauwerkes zu tun. Die Windlast hat bei einer Pyramide eine kleinere Bedeutung als bei einem Windrad. Dafür könnte man ein Windrad wieder eher auf einem Ponton setzen, während ein Ponton mit einer Pyramide wieder zu schwer würde. In einem Sumpf, wäre das Fundament für ein Hochhaus nicht gut aufgestellt.

Selbst in der Arktis würde das Eis nicht tragen, dass wissen wir nicht erst in diesen Tagen. Wenn also das Hochhaus gefällt, braucht man einen Ort, wo es ist gut aufgestellt. Wie sollte das bitte mit den Kindern gehen, wenn die Last von Generation zu Generation immer größer wird.

Bei bekanntwerden von Unrecht handle ich unverzüglich

Website ohne Tracking Tools
Website nur mit technischen Cookies
bei externen Links habe ich keinen Einfluss!

Datenschutz - Impressum