Website nur mit technischen Cookies
Startseite Lebenslasten

Abnehmen mit dem Kopf ist Spitze

Kalorienzählen und Sport kann hilfreich sein, aber auch eine Diät, wenn der Kopf mit den Gedanken das versteht. Leichter ist es wohl mit der Fett-weg-Spritze, aber nur beim Erfolg über den Kopf bist Du Spitze.

Es kommt letztendlich auf die Gedanken im Kopf an und das hat Gewicht. Erfolgreiches Abnehmen in einer mit Kalorien überversorgten Umgebung wirst Du nur mit dem richtigen Inhalt vom Kopf erreichen und nicht mit dem Sport.

Somit ist das Gewicht der Gedanken im Kopf wichtiger, als die bewegten Gewichte im Fitnessstudio. Natürlich kannst Du deinen Verstand nicht wiegen, aber dieser wird die Gewichtskurve langfristig verbiegen. Dann lässt Du wohl die Abnehmspritze liegen.

Die Lügenbrille bei einer Diät solltest Du Abnehmen, sie ist nur zum Ballast ablegen hilfreich. Werbung für Diät ist hilfreich, um Lügenbrillen-Träger entstehen zu lassen. Dieses Gewicht mit dem Kopf ist dann allerdings nicht zum fassen.

Fehlt es im Kopf an diesem Gewicht, wird Abnehmen zum Sport und Diäten Gewicht.

Das Kalorien-Zählen bei einer Diät, ist nicht hilfreich gegen den Jo-JO Effekt. Der Kopf entscheidet ob Abnehmen oder Ballast erfolgt. Gewicht kannst Du nur dauerhaft Abnehmen, wenn die Orientierung im Kopf stimmt. Fehlt dazu quasi der Inhalt im Kopf, wird es mit dem Abnehmen nichts werden. Den Denkfehler beim Kalorien-Zählen kann der Sport nicht ablegen.

Ohne deinen Kopf wird das schnell zur Geduldsprobe und es bleibt nur beim nicht erfolgreich abgelegten Ballast.

Abnehmen ohne die Spritze

Wenn Du den Jo-Jo Effekt aushalten kannst, brauchst Du dir keine Sorgen zu machen. Der Jo-Jo Effekt ist nicht hilfreich, für das Ballast ablegen. Dafür steigt das gefühlte Gewicht über den Ballast im Kopf an.

Erfolgloses Abnehmen wird auf Dauer selbst zum Ballast, wenn die Seele sich nur noch mit diesem Inhalt befasst.

Du hast im Leben nicht nur die Leben-Last, dazu kommt noch die Seelenlast. Ohne das Verstehen vom ÜLLDW hast Du vermutlich eh etwas verpasst.

Bist Du erst einmal dick und rund, lebst Du ohne Spritze wohl nicht mehr gesund.

Du solltest das Abnehmen längerfristig mit dem Kopf versuchen. Wenn Du auf Erfahrungen zurückgreifen kannst, dann weißt Du ja wie schwer es ist, längerfristig und erfolgreich das ideale Gewicht zu halten. Ob es Dir gelingt abzunehmen, oder ob Du nur vorübergehend Ballast ablegen kannst, ist ein gewaltiger Unterschied.

Im Spiegel kannst Du das Abnehmen an deinen Mundwinkeln erkennen. Die bewegen sich in die andere Richtung als das Gewicht. Das ist das Schöne, an den Lichtblicken dazu musst Du allerdings da sein, wenn Du schon mal hier bist

Wäre es die Seelenlast nicht, hättest Du vielleicht kein Über-Gewicht

Das eine führt zu dem bekannten Jo-Jo Effekt. Dabei geht das Gewicht immer weiter nach oben und deine Mundwinkel immer weiter runter. Vielleicht gehst Du mit den ganzen gutgemeinten Programmen sogar unter.

Ohne deinen Kopf zu benutzen, wird Du beim Abnehmen stutzen, es wird also eher müßig und schwer, irgendwann willst Du kein Abnehmen mehr.

Das Essen fällt bei der Corona-Lage auch nicht schwer. So viel Kalorienverbrauch gibt der Sport dann nicht her.

Der Gedanke an den Kopf ist doch gar nicht so schwer, denn bei einer Seelenlast leidest Du schwer

Abnehmen ohne Kopf ist schwer

Du brauchst also nicht nur eine Motivation, sondern auch die richtige Vorgehensweise. Sonst wird es Dir nicht gelingen, dass Gewicht längerfristig zu halten. Es geht also auch darum, diese Prozedur nicht nur vorübergehend auszuhalten.

Die Mischung aus Hoffnung über die Sehnsucht bringt dich da sogar nach einem Rückfall weiter. Probiere es aus und Du wirst gescheiter, sonst geht das Fettwerden bei Corona weiter.

Vielleicht solltest Du in der Tat mal eine Inventur vornehmen, es könnte nämlich sein, dass dich etwas sehr belastet und Du deswegen gar keine andere Wahl hast, als zu Essen. Denn Essen tut gut und unterdrückt den Unmut. Natürlich ist das allemal besser, als vor den Zug zu springen oder sonst wie den Suizidabsichten zu folgen.

Auch bei den Geisterfahrern auf den Autobahnen, kann man hinterher nicht mehr alle fragen

Wenn keine organischen Störungen bei Dir vorliegen, dann kann ich Dir beste Ergebnisse versprechen. Es gibt viele Begründungen, damit Du erst gar nicht mit dem Abnehmen beginnen musst. Dazu gehören bekanntlich die schweren Knochen, oder wenn ich will, dann würde ich Abnehmen.

Du solltest also zunächst einmal wirklich ergründen, was Dir am wichtigsten ist. Sollte es das Abnehmen sein, dann brauchst Du dafür einen brauchbaren Weg. Es sollte ja keine Überforderung für dich werden.

Beim Kalorienzählen bekommt man das Abnehmen auch in den Griff, aber nur wenn man die Mühen überstehen kann. Wenn der Kopf da nicht mitmacht, kann es über längere Zeit schon sehr mühsam werden. Freude kommt jedenfalls nicht auf, wenn Aufwand betrieben werden muss und dazu noch der Appetit die Motivation auf die Probe stellt.

Auch die Erleichterung über eine App, würde das nicht sehr verändern. Das klingt doch nicht nach einem guten Konzept. Es muss also anders gehen. Dazu musst Du die Zusammenhänge verstehen können.

Jede überzählige Kalorie in der Summe über das Jahr, macht etwas beim Gewicht aus. Ein leichtes Hungergefühl wird aber eher die überschüssigen Kalorien vermeiden helfen. Nur wie soll das gehen, wenn Du ständig Hunger haben solltest?

Das Wichtige beim Abnehmen ist, wie definierst Du Appetit? Es geht um diesen Verstand in Deinem Kopf, um erfolgreich Abnehmen zu können. Alles andere ist schwer und oft nicht auszuhalten.

Gewicht mit dem Kopf

Beispiele für das Funktionieren gibt es genug, die solltest Du nicht ignorieren. Bei der Formel 1 gibt es keinen Rennfahrer, der unnötigen Bauchspeck durch die Kurven jagt. Das würde ja dem hochgerüsteten Rennwaagen nur Nachteile bringen.

Teamchefs mit Bauch hatte es bereits gegeben, aber die befanden sich ja nur am Kommandostand für die Lenkung des Geschehens.

Das Kommando für das psychische Funktionieren des Rennfahrers hatte der Physiotherapeut. Es ist kaum anzunehmen, dass eine Strategie zur Beruhigung über das Essen, einem Rennfahrer zum Erfolg verholfen hätte.

Beim Bauchspeck vermutlich schon, auf dem Treppchen waren jedenfalls alle Bauchfrei, hatten die auch einen Lastenhinweis für Rennfahrer dabei?

Wer glaubt mit Sport abzunehmen macht einen Spagat, der könnte zum Irrtum führen wie das Eisen im Spinat

Das Besondere an diesem genannten Beispiel ist aber, dass auch nach der Kariere der Rennfahrer, die Form immer noch stimmt. Es muss also einen nachhaltigen Effekt, auch nach der Unterstützung des Physiotherapeuten geben.

Dazu muss aber die Person um die es geht, den Ablauf verinnerlicht haben und dem vertrauen können. Hast Du Dir schon einmal darüber Gedanken gemacht?

Hast Du Erfahrung beim wachsen des Bauchumfangs, dann liegst Du ja mit deinem Vertrauen beim Ballast nicht ganz verkehrt. Nur was ist die falsche Richtung wert?

Greifst Du immer wieder zu Diäten, auch wenn sich die Jo-Jo Effekte verspäten, dann hilft Dir nicht das Beten, bei Unkraut würde ein Gärtner jäten

Es geht also um die richtige Vorbereitung für dich, was auf dich zukommt. Keine Angst, dass ist handelbar, wenn Du es willst! Es ist ein motivierendes Programm, mit einer sich selbst generierenden Freude am Geschehen.

Du brauchst dafür keinen Physiotherapeuten und keine Beiträge für irgendwelche Anleitungen zu entrichten. Du bist und bleibst völlig frei in Deiner Verfügungsgewalt und kannst jederzeit wieder zunehmen, sofern Du das noch einmal wolltest.

Es kann weder gesund noch sinnvoll sein, einen Bauchspeck anzulegen, mit dessen Energieinhalt ein Vogel mehrere Male um die Erde fliegen könnte. Deine Reise weg von dem Speck benötigt zwar auch Energie, aber dafür brauchst Du keine Kekse essen. Es kommt lediglich auf das richtige Cookie an, dies steuert über den Kopf das Notwendige lang.

Bekommst Du dieses geistige Cookie nicht zum Essen, mit dem Gehirnchip von Elon Musk kannst du das Cookie dann vergessen, mit großer Batterie hält der dann lang, vielleicht wird es Dir wo anders Bang

Abnehmen ohne Kopf

Im Krieg geht Abnehmen sogar ohne den Kopf, dort kommt dann nicht mehr so viel in den Topf. Das ist vermutlich die einzige Ausnahme, wie Abnehmen ohne den Kopf funktionieren kann.

Zum Abnehmen geht keiner freiwillig in die Ukraine, sonst wäre er vermutlich mit seinem Programm alleine. Nur das Essen macht letztendlich Rund und in der Ukraine gibt es nicht viel für den hungrigen Mund.

Von jedem Programm bekommst Du genug, wenn der Kopf ist einmal klug

Du hast dich vermutlich schon gefragt, wie könnte das gehen. Ohne deinen Kopf mit Sicherheit nicht! Dazu kann ich Dir anhand eines Beispiels erklären, warum das so ist.

Bei magersüchtigen Personen hat die Steuerung der Nahrungsaufnahme etwas mit der Beurteilung der Wahrnehmung zu tun. Betroffen sind davon überwiegend Frauen.

Bei der richtigen Steuerung über den Kopf, bekommst Du beim Abnehmen keinen Kropf

Dieser Eindruck bei der Bewertung des Abbildes im Spiegel hat aber eine Verzerrung. Somit fühlt sich die magersüchtige Person immer zu Dick und würde folglich dünn und ohne das bedrohliche Gefühl von Hunger sterben.

Für erfolgreiche Abnehmsachen, muss ich dich im Kopf startklar machen

Gewicht mit dem Kopf zunehmen

Es sind einfach ein paar Schritte notwendig, damit es nicht zum vorübergehenden Ballast ablegen kommt. Sonst würde diese Bemühung zum gleichen Ergebnis führen, wie schon alle anderen davor gestarteten Versuche.

Es ist absolut wichtig zu wissen, ohne den Kopf zu benutzen, wird es immer nur ein vorübergehendes Ablegen von Ballast werden. Dadurch rückt das längerfristige Gewicht halten in weite Ferne, dafür wirst Du ein Experte beim Jo-Jo Effekt, natürlich nur um den auszuhalten.

Den Unterschied beim Ablauf der jeweiligen Taten zu erkennen, ist der erste wichtige Schritt. Es sind nur wenige Tage, die etwas schwer für den Anfang sein könnten.

Urlaub für diesen Start zu nehmen, um dieses Programm ohne Einschränkungen für die Firma durchzuhalten, wäre auch eine Option. Vermutlich genügen hier schon 3-5 Tage und zur Erholung bei diesem Urlaub, kommen noch die geistigen Hochgefühle dazu.

Wenn Dir dieser Start gut gelingt, vergesse dabei aber nie die Mithilfe von deinem Kopf, dann brauchst Du Dir über die Zukunft von Deinem Gewicht, nie mehr Sorgen zu machen.

Die Gewichtsschwankungen auszuhalten ist bestimmt nicht einfacher, als einmal den richtigen Verstand für das Wie, gegen den Jo-Jo Effekt zu bekommen. Ist Dir das Erkennen von dem Unterschied es wert, wäre ein weiterlesen nicht verkehrt.

Eine häufige Illusion beim Abnehmen ist das purzeln von Kilos pro Woche und dabei keinen Appetit zu verspüren. Das kann letztendlich nur beim Jo-Jo Effekt landen. Aber es ist ja kein Wunder solche Träume zu bekommen, wenn über die Werbung solche Versprechungen an die Bedürftigen gelangen.

Es dürfte doch klar sein, selbst wenn es ein harmloses Mittel ohne Nebenwirkungen gäbe, was nachhaltig diese Versprechungen erfüllen könnte, beim Absetzen wäre der Effekt weg, aber nicht das Jo-Jo. Wie wolltest Du dann dein Gewicht längerfristig halten?

Diese Abläufe mit dem hin und her, machen es auch für einen Partner schwer, um Deine miese Laune auszuhalten, muss dieser sein Leben umgestalten, wenn Dir das Ergebnis dann nicht gefällt, fühlst Du dich auch nicht wohl auf dieser Welt

Gewichte sind keine Gedichte

Habe ich nun Dein Interesse geweckt, gehen wir nun vor, gegen den Speck! Bei den Gewichte mit dem Kopf da bleibst Du dran, denn richtiges Abnehmen dauert lang, es ist in der Wirklichkeit gar nicht so schwer, denn Dein Verstand gibt die Methode her und die Gedichte wiegen schwer.

Meine Empfehlung für den Start des Abnehmen musst Du nicht unbedingt nutzen, auch wenn ich von seiner Wirkung überzeugt bin. Wenn Du zum Start eine andere Methode als Möglichkeit erfahren solltest, dann könntest Du diese auch wählen. Entscheidend ist lediglich, wie es dann weitergeht.

Es geht eben nicht nur alles ums Geld, mache einfach das was Dir gefällt, lasse die Ballast ablegenden Stoffe liegen und Du wirst langfristig immer weniger wiegen, zudem kannst Du das Gewicht dann längerfristig halten und beim Partner bleibt es beim Alten

Bei einem Krieg nehmen die Menschen auch ab, ganz ungewollt. Eigentlich ist es aber eher Ballast ablegen, denn nach dem Krieg nehmen diese Menschen ja wieder zu. In diesem Zusammenhang gibt es kein Fitness-Programm, was das Ballast ablegen fördern würde. Es ist lediglich der reduzierten Nahrung geschuldet.

Abnehmen mit deinem Verstand

Um den Verstand für das richtige Programm zum Abnehmen zu bekommen, ist ein Vergleich ganz gut. Wenn Du das verstanden hast, dann kannst Du mit dem eigentlichen Programm beginnen.

Die Vorbereitung ist nämlich immer wichtig, es ist quasi wie der Haft-Vermittler bei einem neuen Anstrich. Diesen neuen Anstrich fieberst Du doch vermutlich entgegen, dann sollte sich auch etwas in Dir regen. Kannst Du aber das Beispiel nicht fassen, dann solltest Du das Abnehmen lassen.

Stell Dir nun einfach mal vor, was es mit Dir machen würde, wenn Du alle paar Tage, ein halbes Gummibärchen bekommen würdest. An manchen Wochenenden vielleicht auch mal ein ganzes Gummibärchen und zu Weihnachten oder Geburtstag auch gerne zwei oder drei ganze Gummibärchen.

Die Wirkung auf das Begehrenswerte würde steigen! Würdest Du hingegen eine Großpackung Gummibärchen auf einmal essen, kannst Du diese Steigerung vergessen. Jetzt kommt die Erweiterung oder auch die Verbreiterung des Geschmacksempfinden.

Du möchtest also den Genuss etwas länger aufrechterhalten. Dazu musst Du folgende Logik verwalten. Du kommst sogar mit einer halben Großpackung viel weiter, wenn Du isst nicht nur die Gummibärchen weiter.

Dazu braucht es den Wechsel, dass kannst Du vielleicht verstehen, mit ein paar salzigen Kartoffelchips könnte das gehen. Ist Du im Wechsel nun diese Dinge weiter, wirst Du für die kommende Logik gescheiter.

Du kannst sicher erahnen wohin das führen würde. Mit dem genannten Beispiel, lässt sich der Genuss länger positiv erhalten, dabei wirst Du aber auch Speck erhalten. Wäre es nur ein erhalten vom Gewicht, dann wäre das ja noch nicht einmal so schlimm.

Leider ginge das Gewicht nach oben und das ist nicht verlogen. Diese Vorbereitung für das Abnehmen-Programm muss haften wie Dreck, sonst bekommst Du den Speck nicht weg. Wenn Du allerdings genetisch unglücklich ausgestattet bist, dann wird es etwas schwieriger.

Wer genetisch dazu neigt, die Nahrung gut zu verwerten, muss ja nicht gleich als krank eingestuft werden. Solange Du nämlich noch kränker werden kannst, bist Du im Sinne des Lebens noch Gesund.

Der Wechsel mit seiner Wirkung gehört im Leben dazu, denke nun einfach mal an das Beispiel mit den Gummibärchen und den salzigen Chips! Kannst Du das aber alles nicht raffen, dann ist das Abnehmen für dich nicht zu schaffen. Dann esse halt ohne Genuss einfach weiter und dafür wirst Du immer breiter.

Du kannst Dein Ziel vom Wunsch-Gewicht über die Transformation von Appetit zur Sehnsucht erreichen! Dazu sollte Dir aber auch klar werden, dass ein sattes Gefühl nicht dazugehört. Das ist der wichtigste Schritt dabei, ohne den es nicht geht.

Damit es aber zu keinen unerträglichen Nebenwirkungen kommt, habe ich ein mögliches Beispiel. Es kann aber auch abgewandelt werden, wenn dabei die wichtige Sehnsucht nach dem idealen Gewicht, nicht außer Acht gelassen wird.

Bei diesem Programm zum Abnehmen musst Du dich sogar bremsen, damit es nicht zu schnell geht. Du brauchst nämlich eine gewisse Zeit, damit sich deine Psyche auf die neuen Abläufe einstellen kann. Es soll ja auch ein nachhaltiger Effekt bei Dir zurückbleiben.

Mit steigender Sehnsucht nach dem idealen Gewicht wird der gefühlte Appetit zu einer Wohltat. Könntest Du einen solchen Weg gehen? Dabei entstehen aber keine schlaflosen Nächte wegen Hunger.

Dann würde ich Dir den Start mit einem sehr hilfreichen Ablauf empfehlen. Dazu beginnen wir mit einer kurzen, aber sehr intensiven Umstellung der Nahrungsaufnahme. Für die ersten drei Tage ist es ein neues Gefühl, dass Du erst einmal kennenlernen musst.

Da gibt es schon so etwas wie Hunger. Aber das wird kein Dauerzustand sein, es ist lediglich in der Eingewöhnungsphase so. Sauerkraut und Wasser ist für einen Beginn nicht schlecht, denn vom Sauerkraut darfst Du die ganze Dose leeressen und mit dem Wasser hast Du dann zunächst einen vollen Bauch.

Danach kommt das Wasser trinken und wird zu dünnem Stuhlgang führen. Bereits am dritten Tag bist Du mit dem neuen Gefühl vertraut. Noch solltest Du die Ergebnisse auf der Waage nicht im Vordergrund betrachten, denn die anfängliche Gewichtsabnahme ist vor allem durch die Darmentleerung bedingt.

Es kommt bei dieser Methode vor allem auf die neue Orientierung von Deinem Kopf an, sich an das dauerhafte Appetitgefühl zu gewöhnen. Appetit soll aber für den Kopf kein Hunger sein, sondern die Öffnung der Wahrnehmung für die leckere Anteile der Nahrung.

Selbst eine Heißhungerattacke kannst Du mit diesem Programm bewältigen. Diese Attacke erweitert deine Fähigkeiten sogar. Wenn es mal über dich kommen sollte und das wird es, dann ist es nicht weiter schlimm.

Denn Du hast ja die Mittel in der Hand.

Passieren kann dann gar nichts mehr. Du wirst problemlos in das alte, erlernte Programm zurückfinden. Es geht letztlich um dieses Vertrauen. Du solltest aber auch verstehen können, wie es garantiert zu Heißhungerattacken kommen kann. Diese überrascht dich quasi in einem nicht mehr kontrollierbaren Moment.

Wenn Du mit deiner Sehnsucht am kontrollierten Essen bist, dann bist Du nicht gesättigt, aber Du kannst über die Sehnsucht zufrieden aufhören zu Essen. In diesem Zustand bist Du jetzt sehr anfällig, für einen Gaumenschmaus.

Gegen die aufkommende Stimulation von mehr, kommt der Mensch nur über den Inhalt vom Kopf an. Ob das nun Plundergebäck oder Süßigkeiten sind. Hinterher kommt der Ärger des Versagens und die unweigerliche Gewichtszunahme dazu.

So etwas kannst Du gerne mal ausprobieren, es bringt dich in dem Verständnis zum Abnehmen weiter. Die Verzögerung zum angedachten Ziel ist nicht von Bedeutung, aber die Erfahrungen dazu.

Mit dieser Erfahrung kannst Du andere zum Glück verhelfen, sollten die mit dem Umgang der Nahrung Probleme haben. Glücksempfinden ist immer nur über den Gegenpart möglich. Somit findet auch nur der Mensch ein gutes Gefühl, der die wünschenswerten Dinge mit eigens erbrachtem Aufwand erreicht.

Wenn Du also nur zu schwer bist, manche sagen auch zu Dick, dann bist Du ja gar nicht so schwer dran. Zudem dauert jedes Glücksprogramm lang.

Die Sehnsucht zu erhalten, ist der beste Trick um das Gewicht zu halten, Abnehmen ist sonst schwer und gibt langfristig nicht viel Gewicht her.

Am wichtigsten ist dabei der Slogan, wir schaffen das. In einer kleinen Gruppe, wäre der gegenseitige Halt von großem Vorteil. Dafür brauchst Du keine Tabletten und keinen Diätplan, eine Waage genügt, die Kurve betrügt.

Du musst die Kurve langfristig sehen, dann wird auch dein Gewicht herunter gehen, dass könntest Du dann sehen. Eine brauchbare Metapher dafür, ist das Licht am Ende des Tunnels. Beim Streckentauchen hast Du auch erst nach dem erfolgreichen halben Weg, den fixierten Blick zum Ziel.

Wenn die Überzeugung für das zu erreichende Ziel mit der Sehnsucht dafür zusammenkommen, wird daraus nicht nur eine erfüllbare Hoffnung. Es wird zu einem geh baren Weg, der die ansonsten beschwerlichen Hinderungen mit gefühlter Leichtigkeit überwinden lässt.

Das Wichtigste ist das Erkennen, von dem auszuführenden Programm. Dabei solltest du die Regie haben und nicht abtreten an einen Animateur. Sonst wäre es für dich nicht mehr da Programm mit der Erfolgsgarantie, sondern eine letztendlich frustrierende Aufgabe, die du nicht dauerhaft für dich erfüllen kannst.

Wenn Du die Sehnsucht dafür bekommen solltest, dann wäre der Rest eigentlich nur noch ein Selbstläufer. Es kostet dich kein Geld und keine Besuche in einer Veranstaltung, Du musst dich nur um die geistige Ausrichtung deines Zieles kümmern und dafür versuche ich die Möglichkeiten darzulegen.

Einen leichtes Hungergefühl zu ertragen ist besser möglich, als ein starker Wechsel von Satt zu Hunger. Dabei fällt die Kontrolle wesentlich schwerer und die Heißhunger-Attacken kommen auch noch dazu.

Da sich der Mensch an alles gewöhnen kann, wird das leichte Hungergefühl zur Gewohnheit und ist dann kein Problem mehr. Da ist jedes Kalorienzählen schwieriger und Zeit kostet es auch noch.

Menschen brauchen je nach Strickmuster und das ist wie beim Stoff, eine andere Strategie. Nur dann ergibt es eine erfolgreiche Anwendung zum Abnehmen. Bei mir selbst konnte ich schon erkennen, wie wenig von einem guten Konzept von außen bei mir ankommt, wenn ich selbst nicht dazu bereit bin.

Bei missbrauchten Gläubigen genügt ein Versprechen nicht mehr, um damit erfolgreich Abnehmen zu können. Dazu dürften auch die von der Werbung in die Irre geführten Menschen gehören. Menschen mit guter Jo-Jo Effekt Erfahrung, sind willige Menschen mit einer Flatrate.

Sie haben noch kein funktionierendes Programm gefunden. Vielleicht wird auch eine Beschreibung des Programms nichts nutzen. Da ist es viel wichtiger die Begründungen für das warum der Schritte zu nennen, damit eine Vorstellung entstehen kann.

Erst dann ist die anzustrebende Sehnsucht denkbar, ohne die es ja nicht gehen wird. Das macht jetzt im Ablauf die Sache etwas schwerer, da ich nun zwei Strategien erarbeiten muss, um den beiden Strickmustern die jeweils Richtige und erfolgversprechende Beschreibung geben zu können.

Beide Strickmuster werden über die richtige Methode zum Abnehmen etwas anderes erfahren können, sofern richtig angewandt. Es ist die Modulationsfähigkeit vom Gehirn, was die Gefühle mit dem Körper machen.

Wenn Du erst einmal Tod bist, dann geht es für dich nicht mehr um Gefühle. Gefühle haben dann nur noch die Anderen, aber oft auch nur zum Teil.

Ironischerweise könnte man dem Säugling schon bei Geburt sagen, das Leben ist gefährlich und Du kommst egal wie Du es anstellst, nicht lebend aus dem Leben raus.

Der Säugling wird das aber nicht verstehen, vielleicht kann auch nur so das Leben gehen. Bist Du vielleicht geistig auch noch auf dem Stand von einem Säugling? Dann kannst Du hier ein paar Zusammenhänge verstehen lernen.

Die wunderbaren Zusammenhänge der Psyche und des Körpers könnten Deinem Leben einen Kick geben, der könnte gefühlt den Kick eines Milliardärs beim Empfang seiner Superjacht übertreffen.

Abnehmen oder Gewicht verhindern

Was die Nachhaltigkeit betrifft, haben alle materiellen Güter eine kurze Halbwertszeit und die fühlbare Wirkung verblasst schnell. Psychische Strukturen in einem guten Bezug zum Körper, können hingegen ein längeres Wohlgefühl erbringen.

Mit dem falschen Gewicht mit dem Kopf, gelingt das Abnehmen nicht.

Aber auch diese gesunde Lebenseinstellung hätte eine Nebenwirkung, wenn es immer mehr gesunde Menschen geben würde. Denn gesunde Menschen mit dem vorrangigen Ziel von Nachwuchs, anstatt materieller Bereicherung, würde die Bevölkerung der Erde vor ein unlösbares Problem stellen.

Selbst wenn die Versorgung mit Nahrung gewährleistet wäre und die Entsorgung der Abfallprodukte. Nicht nur die des Körpers in den Kläranlagen, geschweige ein intakter Kreislauf der Ressourcen.

Keine mir bekannte Nebenwirkung hat eine sich im Einklang befindliche Psyche, zumindest was das Schädliche angeht. Bist Du also psychisch noch im Säuglingszustand, ist eine Verbesserung ja unvermeidlich. Zumindest wenn Du geistige Nahrung nicht ablehnen solltest.

Vielleicht ist es sogar mal irgendwann möglich, geistige Verschaltungen zur Heilung von Krebserkrankungen zu nutzen. Vielleicht nutzt aber auch bereits vor einer Krebserkrankung eine geistige Verschaltung etwas, von der wir gar nichts wissen.

Wenn wir also eine solche hätten, sterben würden wir ja dennoch irgendwann, dann wäre das ja auch kein Drama. Natürlich nur, wenn es dadurch nicht zu einer Überbevölkerung kommt. Dies werden Machthaber immer rechtzeitig versuchen zu verhindern.

Kriege gibt es leider immer wieder.

Da glaube ich noch eher an den Sieg gegen den Krebs. Warum sollte sich das Wissen auch nicht ergänzen, widerstehen können dem nur Gesellschaften, wenn sie die Lebensschule schwänzen. So kann man im Grunde genommen jedem eine Beteiligung nachweisen und formuliert dann darüber zum Teil die Schuld.

Bei den Klimaaktivisten kann übrigens auch ein jeder die Fähigkeit des Kopfes beim Abnehmen erkennen. Auch da wird mit Schuldgefühlen gearbeitet. Das Schuldgefühle manchmal hunderte Jahre lang erfolgreich eingesetzt werden können, konnte ich bei der römisch- katholischen Kirche entdecken, als ich Luther im Kino anschaute.

Abnehmen kann auch erfolglos bleiben, wenn in deinem Umfeld etwas nicht passt. Dann ist es sehr schwer, die innere Mitte zu finden. Vermutlich kannst Du dann gar nicht anders, als mit dem Essen dich über Wasser zu halten.

Ob das nun eine schlechte Beziehung für dich ist, die Du gar nicht wahrhaben willst, oder unlösbare Probleme im Job. Das kann dir ziemlich den Fokus auf das Wichtige im Leben rauben.

Vielleicht kannst Du ein Beispiel für meine Thesen bei Putin erkennen, wenn er lange genug, den bis jetzt misslungenen Sondereinsatz überleben darf. Die innere Last wird dann mit Kalorien zusammengefasst.

Gute Vorsätze bleiben dann liegen, erkennbar wird dies, dann beim wiegen. So etwas kommt gar nicht so selten vor, Betroffene denken sie stehen im Tor. Läuft es hingegen seelisch rund, bekommst Du die Falten und die sind gesund.

Das wäre ein Grund für diesen Trick, wer ihn nicht kennt, wird womöglich dick

In solchen Fällen habe ich dann meine Zweifel, ob Dir meine Ratschläge noch helfen könnten, deine Ziele mit dem Abnehmen zu erreichen. Da bleibt für dich gefühlt dann nur noch der Schlag auf den Kopf und dabei kannst Du doch gar nichts dafür.

In einem solchen Fall wäre es aber auch nicht dienlich, eine andere Strategie zu wählen. Schon gar nicht eine, die dir dann das Geld aus den Taschen zeiht. Denn die Bedingungen für dich, wären dann gleich schlecht.

Da würde ich Dir eher einen Arzt empfehlen. Aber auch dieser Weg über den nicht genannten Arzt, könnte länger dauern. Leider habe ich für den genannten Fall des erfolglosen Abnehmen keinen anderen Rat, die Gründe dafür hatte ich ja bereits genannt.

Wenn das Leben in manchen Dingen nicht so komplex wäre, dann wäre vermutlich alles sehr langweilig. Den Überdruss hättest Du dann auch bald satt und die Wirkungen machen dann auch alle platt.

Einer der Gründe, könnte auch eine leicht zu bewältigende Vorgehensweise sein. Du legst dich in eine Klinik rein, die saugen das Fett, durch ein Röhrchen fein. Das wäre kein Aufwand und dafür braucht es kein Programm für dich.

Die zu erwartende Resultate kannst Du vielleicht sogar verstehen. Denn wenn das alles so einfach geht, warum dann sich bemühen. Dieses hin und her, fällt dann bestimmt auch irgendwann schwer.

Dann bist Du vielleicht hinter der Magenverengung her, dann nimmst Du auch ab, denn vieles Essen geht nicht mehr. Die Regie gibst Du dadurch aber ab, denn bei einer Hungersnot wärest Du als erstes Platt. Das kann also nur die Letzte, aller Möglichkeiten sein.

Die Seite für das Abnehmen werde ich wohl erhalten, aber das Abnehmen musst Du selbst verwalten. Ich baue demnächst noch einmal alles auf meiner Website um. Für dich kommt aber das Ergebnis zu spät, wenn Du jetzt noch nicht weißt, wie das Abnehmen geht.

Bei bekanntwerden von Unrecht handle ich unverzüglich

Website ohne Tracking Tools
Website nur mit technischen Cookies
bei externen Links habe ich keinen Einfluss!

Datenschutz - Impressum