Website nutzt nur technische Cookies

Gehirnrapport mit Eberttrebensport, damit Synapsen nicht verstauben musst Du an deine Fähigkeiten glauben, Lebenslasten mit Lebenslust ist Lebensglück, Eberttrebensport funktioniert an jedem Ort, fehlende Lebenslust bei Lebenslasten ist ein Denkfehler, ein Irrglaube kann dich um die Verschaltungen deiner Synapsen berauben, Lebenswirkungen von Lebenslasten lassen sich mit Lügenbrille nicht erkennen,

Lebenswirkungen einer Lügenbrille

Eine Lügenbrille ändert die Wahrnehmung stärker als ein Optiker und ist zum Antreiben brauchbar. Die Lebenswirkungen einer Lügenbrille entsteht, weil die Lügenbrille alles verdreht. Ist der Durchblick dann verloren, fliegt Dir der Irrglaube um die Ohren. Ändert eine Lügenbrille deine Wahrnehmung, kann deine Handlung falsch sein.

Das ist allerdings erst später erkennbar. Der verspätete Durchblick ist nicht hilfreich. Die Lügenbrille funktioniert sogar in einem Hühnerstall. Der missbräuchliche Antrieb enthält aber auch eine Nebenwirkung, denn eine Lügenbrille ist unnatürlich und führt zum Irrglaube. Ein Huhn ist über die Lebenswirkungen der Lügenbrille schneller ausgelaugt.

Ein Mensch wird von seinem Verstand beraubt

Die Lügenbrille lässt sich also nicht nur bei einem Menschen aufsetzen. Lügenbrillen haben variable Dioptrien und verzerren darüber die Wahrnehmung vom Lebewesen. Ohne eine Lügenbrille müsste die Tat zunächst erkannt werden. Solche ERgebnisse dauern natürlich länger.

Mit einer Lügenbrille ändert sich der Blick schneller, wegen dem entstehenden Irrglaube in der antreibenden Illusion. Auch Du würdest nach einem Tag ein Ei legen, die Dauer des Tages spielt für den Irrglaube keine Rolle. Das ist das Problem der Wahrnehmung beim Blick durch eine Klopapierrolle.

Beim lebenslangen Lügenbrillentragen, wird jeder Wahrheitssuchende mit seiner Kritik verzagen, darum scheitert auch ein guter Wille, bei Menschen mit einer Lügenbrille

Das ist aber nur ein Teil der Wahrheit, denn eine andere Wirkung wird auch nicht ausbleiben. Es geht auch nicht um das Lügen, denn der Mensch kann ja gar nicht ohne Lügen überleben. Das Erkennen einer Fehlsteuerung über eine Lügenbrille, könnte den Träger aber weiterbringen.

Es nutzt Dir nämlich nichts, wenn Du mit einer verbogenen Kompassnadel zum Nordpol wandern möchtest. Wenn Du hingegen mit einer für dich nicht wahrnehmbaren Lügenbrille zum Nordpol wandern würdest, darf es dich nicht wundern, wenn es Dir kalt wird. Dennoch werden die Lebenswirkungen vom Irrglaube gerne ignoriert.

Es wäre ja auch nur zu schön, wenn es die Kausalität nicht gebe

Eine Lügenbrille kann über die falsche Orientierung, auch einen gefährlichen Weg bewirken. Eine falsche Orientierung hättest Du ja bei einer verbogenen Kompassnadel. Kompassnadeln sind in der Regel aber nicht verbogen und das ist nicht verlogen!

Wenn dein Weg nicht zum Ziel führt, dann war diese Richtung verzerrt. Für Missweisungen einer geographischen Richtung, ist allerdings das sich ändernde Magnetfeld verantwortlich. Für die geistigen Wege sind es die Dioptrien der Lügenbrillen.

Lügenbrillen sind es wert, braucht man die Blicke seitenverkehrt

Lügenbrillen bekommen ihre verzerrenden Werte quasi über die beliebig veränderbaren Parameter. Das wäre so, als ob die zu gehende Richtung nicht mehr von einer auf die Wirklichkeit bezogenen Kompassnadel abhängt, sondern von einem gefälschten GPS-Signal entstehen würde.

Das gefälschte GPS-Signal ist bei der Lügenbrille quasi die Dioptrie, um die Wirklichkeit in eine gewünschte Richtung umzuleiten. Da könntest Du dich für die Dioptrien deiner Lügenbrille bedanken, wenn Du stehst vor geschlossenen Schranken.

Die Wirkung eines falschen Weges erkennt aber irgendwann jeder, leider in der Regel später

Bei einem falschen Weg kommt noch eine gravierende Tatsache hinzu. Je später die notwendige Korrektur erfolgt, desto größer war der Umweg. Daraus lässt sich doch gut erkennen, welche Wirkungen die Dioptrien bei Lügenbrillen haben können.

Das Gefährliche daran ist aber, dass es dem Lügenbrillenträger nicht auffällt und dem Lügenbrillengeber seinen Weg bestätigen kann. Das ist eben der Denkfehler, wenn die Wirkungen einer Lügenbrille unterschätzt wird.

Wenn die Lügenbrille nichts mehr nutzt, dann schaut der Mensch auf einmal verdutzt

Wer also Zeit sparen will und nicht zu spät am Ziel ankommen will, sollte möglichst die Denkfehler über die benutzbaren Lügenbrillen vermeiden. Nicht nur bei den realen Umwegen auf der Straße kann es teuer werden.

Auch Fehleinschätzungen kosten in der Realität immer wieder Geld, auch wenn das niemand gut gefällt

Auch Du besitzt den Rahmen für die Gläser einer Lügenbrille. Heute dürfte es auch egal sein, in welchem Land Du dich befindest. Du hast doch bestimmt auch ein Smartphone.

Ganz vermeiden lässt sich das nicht, die Wahrheit fördert den Bösewicht nicht

Wenn Dir beim Lesen der ganzen Meldungen zum Verzweifeln ist, dann solltest Du wirklich mal über die Wirkung von Lügenbrillen nachdenken. Bei der normalen Brille kommt der Wille zur Dioptrien Änderung von Dir.

Der Optiker macht das ja nicht, während Du in der Fußgängerzone am Laufen bist, oder in der Bahn sitzend zur Arbeit fährst. Beim Smartphone geht das allerdings über den von Dir getragenen Rahmen, denn die Dioptrien liegen dahinter.

Also bist du zumindest ein Lügenbrillenträger und diese Verzerrungen machen Dir Ärger

Deine Empfänglichkeit für Meldungen ist über den Tag verteilt nicht immer gleich. Die Analyse für die best möglichste Aufnahme einer Meldung lässt sich gut über den Zeitpunkt und Ort des Aufenthaltes bestimmen.

Wenn Du mit deinem quasi aufgeweichten Schutzschirm (sofern Du überhaupt einen haben solltest) an der richtigen Stelle mit einer Nachricht quasi überflutet wirst, dann fällt Dir das Schwimmen schwer. Für so einen Dammbruch geben dann wieder andere ganz schön viel Geld her.

Den Rahmen dafür hastest Du vor das Gesicht und die Verzerrungen, die siehst Du nicht

Die Wirkung von Text, in Verbindung mit Bildern, ist schon beachtlich. Selbst die Lesefaulen lassen sich über die Videos erreichen, dafür braucht man dann noch nicht einmal eine Lesebrille und das Smartphone erfüllt dann dennoch die Funktionen einer Lügenbrille.

Bei der Aussage von einem Menschen, den Du nun wirklich gut kennst, kannst Du zumindest über die Glaubwürdigkeit den Gehalt von Wahrheit abschätzen. Das geht in der Regel auch ganz gut.

Kein Mensch kann einer Unwahrheit entgehen, das wäre vielleicht auch gar nicht mehr schön

Ich habe nur ein einziges Video auf meiner Website unter Lichtblick. Auch da könnte die Lügenbrille mit ihrer nun bekannten Wirkung zuschlagen. Denn ich bin ja nicht zu sehen und wer soll denn das verstehen. Es war aber für mich eine größere Aktion, bis das alles so geklappt hatte.

Diesen Modell-Hubschrauber fliegen (ohne Flybarless) und dabei einen Ballast abstellen, ohne dass dieser umkippt. Dazu noch alles in einem ungeschnittenen Film, war eine Herausforderung für mich. Dies wäre auch jederzeit reproduzierbar, somit lässt sich die Lügenbrille hier ausschließen.

Das ist besser als für die Seele ein Krieg, der aus dem Display vom Smartphone fliegt

Die Pendeleigenschaften von einem Ballast an einem Hubschrauber haben mich angefixt. Dazu habe ich mir eine Auslösevorrichtung am Hubschrauber montiert, um bei einem unlösbaren Problem, den Ballast abwerfen zu können. Das kann ein Mensch im Leben natürlich nicht, es wäre vielleicht auch zu schön. (selbst dabei habe ich aber meine Zweifel)

Damit hatte ich mir einen Jugendtraum erfüllt. Ich hatte mir bereits schon über Modellhubschrauber Gedanken gemacht, als es noch gar keine gab. Zu dieser Zeit bin ich mit anderen, nur Drachenfliegen gegangen. (Papierdrachen)

Erkennen von Lügenbrillen tut gut, das Offenbaren benötigt allerdings Mut

Mit meiner damaligen Lügenbrille, hatte ich meine Oma in ein Kaufhaus geschickt um mir einen Hubschrauber zu kaufen. (heute ginge so etwas) Dazu habe ich Ihr auch genau beschrieben, was ich wollte! Ich wollte damit eine Schere im Zimmer umherfliegen, damit meine Oma diese nicht holen muss.

An diesen geistigen Farbfilm kann ich mich noch gut erinnern. (real gab es diese damals aber noch nicht) Meine Oma hatte das jedenfalls so im Kaufhaus erzählt und selbst hinzugerufene Verkäufer, konnten da nicht weiterhelfen. Das war zu dieser Zeit für die Verkäufer eine Geschichte wie von Jules Verne.

Meine Oma hatte mir diese Sicht geglaubt, dass hatte Ihr fasst den Verstand geraubt

Dioptrien bei Lügenbrillen werden nicht vom Optiker oder dem Augenarzt bestimmt, diese können sogar von ungebildeten Menschen zur Verfügung gestellt werden. Ich war noch klein, die Gedanken waren groß, oft geht ja so etwas in die Hose. Manchmal sogar noch mehr als nötig.

Das ist ja auch der schädliche Anteil einer Lügenbrille. Für die Lichtbrechung der Lügenbrillen stehen sogar mehr Dioptrien zur Verfügung, als beim Optiker. Ist die Lügenbrille noch nicht geputzt, dann führen diese Dioptrien noch nicht zum Nutzen.

Ich wollte einen Hubschrauber und ließ nicht locker, dass kann einen Menschen schon reisen vom Hocker

Beim Optiker werden die Dioptrien zur Lichtbrechung und damit zur Korrektur eines Sehfehlers benötigt. Bei der Lügenbrille funktioniert das allerdings umgekehrt analog. Du bekommst als Normalsichtiger einen Sehfehler durch die licht brechende Wirkung einer Lügenbrille.

Das geht sogar bis um die Ecke gucken und der Blick nach vorne wird verschleiert. Eine Oma braucht es aber nicht, wenn die Fürsprecher tragen den Schaden nicht.

Wer hat Putins Lügenbrille geputzt, ich erkenne, dass diese Ihm nichts nutzt

Bevor die betroffene Person selbst einen Schaden über die Dioptrien der Lügenbrille erhält, leiden zunächst einmal andere Menschen über die Wirkung der Sichtverschleierung, oder auch Fehlbrechung des Lichtes über die Lügenbrille.

Wenn Du ein für dich unerklärliches Problem haben solltest, dann könnte es mit einer Lügenbrille in deiner Umgebung zu tun haben. Die Wirkung einer Lügenbrille ist nicht sofort erkennbar, eine fehl angepasste Brille vom Optiker hingegen schon eher.

Die von Putin verordnete Lügenbrille hat Erfolg, aber nur in Teilen vom russischen Volk

Somit ist die Unbrauchbarkeit der Lügenbrille nicht sofort erkennbar. Zumindest auf längere Zeit, hat aber diese Fehlsichtigkeit über die Lichtbrechung eine Wirkung. Bei jeder Führerscheinprüfung würde eine unzulässige Abbildung des realen Bildes einer Straße auf dem Augenhintergrund, die Verordnung einer Brille benötigen. Erst mit der richtigen Korrektur über entsprechende Dioptrien stimmt der reale Blick wieder.

Den realen Blick kann der Lügenbrillenträger nicht erhalten, stattdessen wird dieser die Dioptrien des Anderen verwalten

Besonders die unerkennbaren Dinge können einen erheblichen Schaden dem Menschen zufügen, weil diese erst verspätet zur Wirkung kommen. Es geht auch nicht darum, dem Menschen das Lügen zu verbieten!

Kein Mensch übersteht auch nur einen Tag mit dieser unlösbaren Aufgabe. Es ist vielmehr wichtig, dass Menschen zu diesem Ablauf einen erweiterten Blickwinkel bekommen. Schuld sind nicht immer nur die Anderen, oft macht ein Mensch aus besagten Gründen mit.

Eine Smartphone App für den religiösen Blick, bringt jeder Frau das Kopftuch zurück

Eine schmutzige Brille ist hingegen eher lichtundurchlässiger und verhindert dadurch die klare Sicht. Diese Eintrübung der Sichtweise hat natürlich auch eine Wirkung, aber eben eine andere als die Tatsachen-verzerrende Lügenbrille. Durch die variablen Dioptrien der Lügenbrillen sind die verfälschenden Verzerrungen in jede Richtung möglich, während bei einer Trübung nur die Sicht eingeschränkt wird.

Bei einer Einschränkung bekommt der Menschen keinen Schwindel, bei den falschen Dioptrien hingegen schon

Ob nun das eine oder andere brauchbarer für die manipulative Geisteswirkung erscheint, entscheidet Quasi der Lügenbrillenoptiker, der frei und völlig unqualifiziert herumlaufen kann. Ein Drogendealer könnte natürlich die gleichen schädlichen Anteile verkaufen, aber dem würde es schnell zum Verhängnis werden, während der Lügenbrillenoptiker sich über die Dioptrien jeweils freisprechen kann. Diese Abläufe über die Lichtbrechung dauern manchmal viel zu lang.

Viele Christen waren dadurch auch lange arm dran

Da aber ein Mensch nicht auf Dauer alle anderen Menschen anlügen kann, muss dies irgendwelche Konsequenzen haben. Ohne Konsequenzen ginge so etwas nur bei einen ständig zudröhnten Volk, ob dabei aber 2 Cannabis Pflanzen für den privaten Anbau reichen würde? Sportveranstaltungen haben zum Teil eine ähnliche Ablenkung, damit können auch Baustellen gut kaschiert werden und sind jeweils aus dem Fokus.

Werden die Pflanzen genetisch groß, dann reicht es vielleicht zum scheißen in die Hose

Spiele gab es bereits schon bei den Römern. Solange die Mehrheit der Menschen einer Sache mit Begeisterung folgen können, sind diese Menschen zufrieden und kommen nicht auf andere Gedanken. Andere Gedanken können immer schädlich sein, besonders wenn das anders Sein über eine Lügenbrille definiert wird. Da werden teilweise die Lügenbrillenoptiker benötigt, um mit der richtigen Dioptrie der Lügenbrille, dass Gewünschte in, oder aus dem Fokus zu nehmen.

Ist deine Lügenbrille nur eine Denkfehlerbrille, ist das Ergebnis dein letzter Wille

Somit ist die Lügenbrille in vielerlei Hinsicht dienlich, aber auch moralisch nicht immer unbedenklich! Das trifft vor allem dann zu, wenn Menschen zu Schaden kommen. Dabei spielen aber nicht nur die körperlichen Schäden eine Rolle, wie sie etwa durch Krieg entstehen.

Die seelischen Schäden können sogar noch stärker wirken, wenn dabei die potenzierenden Wirkungen berücksichtigt werden. Im Kloster war die Lügenbrille für die Maultaschen dienlich, das hielt die Mönche friedlich. Somit ist die Lügenbrille nicht immer schlecht, wenn das Ergebnis wird dann Recht.

über die Lügenbrille kommt es bei der missbräuchlichen Nutzung von Drogen, Alkohol und Nahrungsmitteln auch zu Folgeerscheinungen. Zum Zeitpunkt des Entstehens, sind die auslösenden Momente für den betroffenen Menschen nur schwer erkennbar. Wenn sich allerdings erst die körperliche Versehrtheit über diese Missbrauchsstrukturen zeigen, dann ist selbst der Bezug auf den Auslöser, nicht mehr zur autodidaktischen Heilung möglich.

Auch wenn der gegenseitige Antrieb über die Lügenbrillen, für die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes durchaus positive Aspekte hat, sollte der darin enthaltene Denkfehler nicht gänzlich unterschätzt werden. Solange eine Hand die andere wäscht, liegt eine Gesellschaft nicht verkehrt. Bereichern sich wenige aber über das Maß der Dinge, fällt es den Anderen umso schwerer, ihren Beitrag zu bringen.

Dieser soziale Brennpunkt wird auch zur Überlebenslast im Druckkessel Russland werden. Es ist nur die Frage, wann der Kessel platzt. Eine Verdichtung der Materie über das atomare Gefüge hinaus, gibt es nur im Weltraum. Auf der Erde können selbst psychologische Gründe, die Ursache für einen irdischen Urknall liefern. Diesen hatten wir bisher noch nicht! Verminte Atomkraftwerke sind kein Gedicht.

Einen sozialen Brennpunkt wird es vermutlich in immer mehr Staaten geben. Alle Menschen wollen leben und andere stehen gefühlt dafür im Weg. Diese Lügenbrille lässt sich leicht jedem Menschen aufsetzen und dann fangen Menschen plötzlich an, andere zu verpetzen. Bei diesem hetzen, verlieren Menschen die Menschlichkeit zu schätzen. Diese Phase dauert vermutlich viel zu lang und immer mehr sind dadurch arm dran.

Kommt allerdings ein neuer Führer, in Donald Trump sehe ich den Rührer, noch dazu von einer Supermacht, wird dann alles besser, das wäre doch gelacht

Es soll kein Dossier über den Krieg in der Ukraine geben. Ich frage mich lediglich, ob die Menschheit gerade im Jahre 2022 den ersten dosierten Krieg auf der Welt erlebt? Dieser ist auf seine Art nicht harmloser, als der erste Weltkrieg.

Nur war aus der Sicht von meiner Brille, der erste Weltkrieg nicht dosiert! Vielleicht wäre bei einer nicht-dosierten Waffenlieferung, Putin schnell die Lust am Weitermachen vergangen. Das hätte allerdings auch noch mehr Frust entstehen lassen können.

Ich muss das einfach mal so schreiben, denn woher sollte ich sonst wissen was ich denke, bevor ich höre was ich laut Korrekturlesen!

Bei Politikern ist das gelegentlich anders gelagert. Diese fangen dann an zu denken, wenn sie gehört haben was sie sagen. Ich frage mich auch gerade, ob das nicht sogar bei Diplomaten der Fall sein könnte. Aktuell denke ich dabei gerade an den ukrainischen Botschafter. Dabei darf aber auch nicht außer Acht gelassen werden, dass bei einer geistigen Übersetzung der Muttersprache, die Lügenbrille unbewusst zuschlagen kann.

Landes sprachliche Verdreher zu erkennen dauert manchmal lang

Die Wirkung einer Lügenbrille funktioniert nur beim Menschen. Das ist bei allen Menschen gleich. Beim Slogan von Samuel Colt, hatte Gott lediglich die Menschen geschaffen, während der Revolver sie alle gleich machen sollte. Das hat beim Colt genau so wenig funktioniert wie bei der Atombombe. Vielleicht war der Verräter vom Manhattan-Projekt in Los-Alamos auch durch eine Lügenbrille geblendet.

Die Gefahr von Schusswaffen in jeder Hand, sieht jeder heute in einem bestimmten Land, was die Atombombe erfand

Verbreiten sich die Atomsprengköpfe in Belarus weiter, werden die überlebenden ohne Überlebenschancen gescheiter, da hilft sogar das Atomprogramm gegen Kim Jong-un nicht weiter. Die Atomsprengköpfe sind quasi das neue Unkraut für die Menschheit. Hätte der Verräter an das gedacht, hätte er bestimmt nicht gelacht.

Einmal gesät und dann ist es zu spät

Mit der Überzeugung für eine gute Sache zu stehen, kann der Mensch sehr bösartige Sachen drehen. Das kann jeder bei den Diktaturen sehen. Der Sehende ist aber arm dran, denn dem Lügenbrillenträger sein Arm ist lang. Planten können zu Ende gehen, wenn Menschen nicht initial den Widerstand verstehen. Bis zur Teilmobilmachung in Russland dauerte es nun lang, als nächstes ist die generelle Mobilmachung dran.

Der Lügenbrillenträger kann das nicht sehen, da muss man über den Gehörgang gehen

Bei dem Verräter des Atomprogramm dem Armen, haben wohl die Dioptrien der Lügenbrille zugeschlagen, er konnte ja nicht wissen, dass Despoten sich damit verpissen. Das ist etwa so wie bei dem Schusswaffeneinsatz eines Verbrechers in den USA, der nichts mehr zu verlieren hat.

Was zählt für einen Despoten dann noch ein Menschenleben? Ohne die Verfügbarkeit einer Schusswaffe könnte dieser natürlich auch Schaden verursachen. Aber eben nicht so einfach auf eine Distanz.

Welche Perspektive hätte denn ein Mensch unter kommunistischer Weltherrschaft? Dieser Frage sollte auch ein Ausgebeuteter in der freien Marktwirtschaft nicht entrinnen. Der Machterhalt im Kommunismus ist nur mit roher Gewalt gegen die Menschlichkeit möglich. Nicht nur beim Militär, sondern auch in der Zivilbevölkerung.

Beim Militär geht es sogar so weit, dass die Soldaten lieber mit dem Panzer auf eine Mine fahren um dem Elend der Torturen zu entrinnen. Es bleibt im militärischen Gefüge der Befehlskette dem Soldaten auch nichts anderes übrig.

Putin schickt in den Krieg die Väter und macht sich damit zum Täter

Das ist etwa so wie bei einer Prostituierten, die gegen die Zuhälter der Hells-Angels nichts ausrichten kann. Die Prostitution über sich ergehen zu lassen, bleibt da die einzige Möglichkeit und die Erlösung bringt letztendlich nur der Tod. Das ist die wahre Perspektive vom realen Kommunismus.

Eine schöne Welt über die Lügenbrille zu sehen und die falschen Versprechungen nicht zu erkennen, ist wie verpennen. Im Endeffekt landet jeder Mensch in der Kaskade der Gewalt und ein Ausbruch wird in diesem Gefüge unmöglich. So macht letztendlich der Politkommissar, den Dienst des Zuhälters für den Staat.

Was sehe ich da für einen Spagat?

Wenn sich die neue Weltordnung nach dem Ukraine-Krieg durchgesetzt hat, dann kann die Menschheit in den Geschichtsbüchern erfahren, wie es davor gewesen ist. Für die Bewertung was besser ist, fehlt noch der Vergleich. Aber bestimmt, wird dann wieder jemand reich. Putin war es ja bereits schon vor dem Krieg, nur hoffte er noch auf einen Sieg.

Leider wird Putin untergehen, er ist der Letzte, der das kann verstehen

Das nichts von ungefähr kommt, ist nun den meisten Menschen klar geworden. Sonst bräuchte ja keiner mehr arbeiten und hätte ständig Urlaub. Ob das nun dauerhaft als Glück empfunden werden könnte, ist wieder eine andere Sache. Es geht lediglich um die Betrachtung der Langzeitwirkung von Lügenbrillenkaskaden. Diese führen unweigerlich zu einer exponentiellen Steigerung der Wirklichkeit-Verzerrung.

An den Börsen konnte man solche Prozesse bereits gut erkennen. Wenn eine Aktie den normalen Pfad (der quasi gesund ist) verlässt und eine Steigerung ins exponentielle beginnt, dann können die betroffene Aktionäre erkennen, wie das Kapital verrinnt.

Bei der Telekom-Aktie die auch als Volksaktie bekannt wurde, konnten das nicht nur die Börsengurus erkennen. Es war das erste Mal, dass ein großer Teil vom Volk, von einem Absturz eines Überfliegers betroffen war.

Die Auswirkungen der sich ergebenen Lügenbrillenkaskaden stehen nun in der kommenden Zeitenwende den meisten Menschen bevor. Nicht alles was vorhersehbar ist, kann abgewendet werden. Der Beginn vom kommenden Ereignis ist so lange zurück, dass kein lebender Mensch dafür zur Rechenschaft gezogen werden könnte. Es würde auch für die betroffenen Menschen nichts daran ändern, wenn dafür eine Strafe ausgesprochen würde.

Auf der These aufbauend, dass wir uns alle quasi in einer Lügenkaskade bewegen, können wir jetzt mal beobachten was daraus demnächst wird. Zum Verlassen der Kaskade ist es schon lange zu spät.

Während ABBA mit dem Lied: "Money, Money, Money" von dem Schuften Tag und Nacht gesungen hatte, ohne das noch etwas für den Schuftenden übrig bleibt, wird es nun viel realer beim Volk herüberkommen, da sind die Kommunisten aber auch nicht ausgenommen.

Während der Song als Hintergrund für seine Entstehung, vermutlich die fehlende Zeit der Gruppe für sich hatte, (denn das Kapital konnte es nicht gewesen sein) trifft nun das fehlende Kapital das Volk.

Treffender wäre es sogar von Völker zu reden, denn die Auswirkungen der Lügenbrillenkaskaden machen nicht an irdischen Grenzen halt.

Der Übergang zu einer nachhaltigen Lebensweise wird aber auch seine Zeit brauchen. Es werden nicht alle jetzt lebenden Menschen das neue Tal erreichen, in dem quasi die Milch und der Honig fließen.

Moses hatte diese Metapher seiner Gruppe als Motivation für die lange Reise durch die Wüste vorgehalten. Der Mensch braucht als Antrieb eine Hoffnung. Eine Hoffnung bei einer weiteren Steigerung von Lügenbrillenträgern kann ich nicht bekommen.

Mir scheint das genauso ausgereizt zu sein, als wenn heute noch einmal ein Volk wegen Milch und Honig Jahre lang durch die Wüste irren würde. Die Hoffnung könnte aber in der Transparenz liegen.

Wenn also die Transparenz einer Handlung beim Menschen eine verlässliche Geborgenheit ergibt, (über den Einblick ins Geschehen) dann kommt auch das gute Gefühl auf, dass weniger gleich mehr ist. Leider hat das aber einen Haken.

Denn wie bereits schon gesagt, kommt auf der Erde nichts von ungefähr und das erfolgreiche Steuern über den Glaube, ist schon lange her. Es gibt aber einen guten Grund und der wäre für die meisten Menschen gesund.

Es müsste ein Lügenbrillen freies Zertifikat sein. Nur ein Kunde von einem Pizzabäcker der rundherum beobachtet werden kann, erhält das Vertrauen was drin ist. Bei der Pizza kommt es natürlich darauf an, was drauf ist. Darauf zu kommen ist eigentlich nicht schwer, aber wer gibt sich dafür her? Dass es kein hohes Gut für alle Menschen kostenlos gibt, bedauere ich sehr, aber die Logik dahinter ist nicht schwer.

Vielleicht machte der Weltsicherheitsrat, über das Vetorecht seinen Spagat

Führt ein Land Krieg und wirft sein Veto dagegen ein, dann ist die Wirkung von einem Sicherheitsrat klein. Wenn eine Lügenbrille dazu führen kann, dass Menschen damit quasi um die Ecke schauen können, dann ist die Wirkung nicht viel anders, wie bei geschlossenen Augen. Die Sicht auf das Wahre geht bei beiden verloren. Jeder könnte die Wirkung von einer Lügenbrille testen, dennoch arbeiten viele daran, das Wasserdichte der Lügenbrille zu vernetzen.

Auch wenn eine Lügenbrille niemand gefällt, geht es bei der Lügenbrille immer ums Geld, das kann jeder sogar beim Kommunismus sehen, leider wird es sich immer darum drehen

Setzt man Menschen die Lügenbrillen ab, dann werden diese zunächst einmal schlapp, dass muss aber nicht so weitergehen, dazu musst Du lediglich eines verstehen. Kann ein Mensch nicht mehr gut durchschlafen, wird seine Seele Ihn bestrafen, der Körper leidet immer mehr, ohne Medikamente geht dann nichts mehr. Wenn jede Wirkung an eine Ursache gekoppelt ist, dann ist doch jeder Entkoppelung-Versuch Misst!

So ist es auch in einem kalten Wald, da schmecken heiße Hähnchen halt

Nach einer Ehe wird die Nächste nicht besser, es gibt Menschen mit Erfahrungen beim Kolbenfresser. So ist es auch bei einem Ausweitung Krieg, die Erde hofft noch immer, auf einen Sieg. Nur die Illusionen, die treiben uns um, wer mitmacht ohne zu denken, der bleibt halt dumm. Dabei liegt die Lösung oft sogar daneben, anstatt sich zu bücken versucht man zu stehlen.

Würden alle Menschen in China, gleichzeitig ihre staatlich verordnete Lügenbrille ablegen, wäre das für den Staat kein Segen. Die öffentliche Ordnung käme durcheinander und das Land bräche auseinander. Auch darüber entstünde ein Leid und die Menschen sind dafür noch nicht bereit. Jede Veränderung benötigt auch einen brauchbaren Seelenschutz, sonst führt das vorübergehend zu einer psychischen Überlastung.

Eine Familie mit diesem Willen, benötigt bestimmt weniger Pillen

Wenn die Rückkoppelung fehlt, dann weiß keiner, worum es eigentlich geht. Dann machen alle ihren Trott weiter und keiner wird über den Zustand gescheiter. In der Technik ist die Rückkoppelung zumindest bei der Akustik störend, denn dort gibt es einen störenden Pfeifton. Diesen hören teilweise auch Politiker aus dem Publikum, selbst wenn es nicht an der Technik liegt. Ein Autokrat hört diesen Pfeifton nicht und entwickelt sich dadurch zum Bösewicht.

Vermutlich ist diese Wirkung der letzte Wille, eines Menschen ohne Brille. Es ist aber auch nur halb so schlimm, wenn ein Mensch die Zusammenhänge verstehen kann und dabei nicht willenlos wird. Eine gut angepasste Brille, hilft auch dem schwachsichtigen Menschen zu einem brillanten Sehvermögen.

Ein Optiker kann das gut mit seiner Bandbreite der verfügbaren Dioptrien der Gläser erreichen. Dagegen gibt es außer dem Anlaufen in feuchtwarmen Räumen nichts auszusetzen, dass muss noch nicht einmal eine Sauna sein. Die Brille der Zukunft ist aber eine andere.

Ohne die Zusammenhänge zu verstehen, könnte das Leben in Richtung Schwachsinn gehen

Die Brille in der Zukunft ermöglicht uns nicht nur das brillante Sehvermögen in der Realität, (ganz gleich ob Normalsichtige oder nicht) es werden darüber hinaus noch alle benötigten Informationen, virtuell in das Sehfeld des Brillenträgers eingefügt. Dieses Einfügen ist nicht nur ein Mehrwert, diese Ansicht wäre ein klassischer Denkfehler.

Du musst zunächst einmal verstehen, dass dein Gehirn mit vielen Inputs beschäftigt wird. Zum wach bleiben ist so etwas ja ganz gut, aber schlafen können ohne Pillen ist doch auch gut und dazu musst Du aber vor dem Schlafen gehen wieder zu Dir kommen können.

Das kannst zwar Du, wenn Du weißt wie das geht, aber die Brille kann das nicht

Es geht also bei der Brille in der Zukunft nicht um den Strahlenschutz, (dann wäre die Brille ja ein Nichtsnutz) es geht um den notwendigen Seelenschutz, damit die Wirkung dieser unausweichlichen Flut an Informationen, überhaupt noch gut tun kann.

Das wird auch einigen Menschen gelingen, die Mehrheit wird aber quasi anfangen zu singen. (wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe) Das kann man ja gut in totalitären Systemen erkennen, wenn Minderheiten quasi demokratische Entscheidungen, zum Wohle der Mehrheit treffen.

Die Mehrheit muss die Wirkung für sich behalten, während die Minderheiten die Mehrheiten verwalten

So in etwa kann ich die Zukunft sehen, dazu musst Du lediglich die Psyche des Menschen verstehen. Zwei Suppen halfen den Nazis im Lager weiter, (wobei in der Suppe gar nicht viel drin war) damit die nötigen Informationen zur Unterdrückung funktionierten.

Nur mal angenommen, die vielen Informationen deiner neuen Brille, enthalten gar nicht so viel brauchbares für dich. (wie die Suppe bei den Nazis) Dann wäre der Gewinn zumindest auf einer Seite so, als wenn Stroh zu Gold gemacht werden würde.

Es gibt ja bekanntlich kein Perpetuum Mobile, somit muss für jede Bewegung (auch Anregung) ein Eintrag erfolgen. Selbst Google macht ja seine Dienste für die Menschen nicht kostenlos, dass ginge ja auch gar nicht. Die Fülle an verfügbaren Informationen ist zum einen Teil ein Segen, wer damit aber im realen Leben nicht mehr klar kommt, steht dann quasi im Regen.

Hilft dir das Dosieren nicht, bekommt das Ergebnis ein Gewicht

Das wäre dann wie bei der Nahrungsaufnahme und dem Abnehmen, was ja auch nicht allen Menschen problemlos gelingt. Die Versuchung von lecker erscheinenden Bedürfnissen ist groß und das Loslassen dieser Gewichte wird schwer. (willenlose Menschen gehorchen auch mehr)

Da könnte die Abstinenz von dieser neuen Brille, schon fasst zu einer Herausforderung werden, vielleicht auch zu einem gefühlten Urlaub. (sofern das Ablegen gelingt)

Jeder Mensch, der die Modulationsfähigkeit erhält, der hat auch immer Geld

Um die Wahrheitswirkungen zu verstehen, musst Du nicht erst durch die Lügenbrille-Wirkungen gehen. Wenn Du etwas reduzieren kannst, dann erfährst Du die Steigerung der Wirkung. Kannst Du dieses aber nicht, bist Du zwar kein Bösewicht, aber für die Fehleinflüsse auch nicht dicht!

Bist Du bereit für neue Sachen, dann sollen diese doch auch Freude machen. Währst Du am Tag bei drei Zigaretten geblieben, dann hätte auch niemand die Raucher vertrieben. Es ist doch immer die Wirkung der Sucht, die da seines gleichen sucht.

Kontrollverluste sind nicht schön, dazu musst Du nur die Abläufe verstehen

Es gibt noch keinen Seelenhüter, gerade dort befinden sich die Güter. Der Mensch ist nicht nur aus Fleisch und Blut, auch eine Seele tut dem Menschen gut, dann braucht der Mensch aber zur Unterdrückung Mut. (etwa bei den Uiguren in China) Dazu muss ich aber gar nicht so weit weg, denn der rekrutierte Russe, liegt auch nicht im Speck.

Tränen helfen beim Schießen nicht weiter, die Lichtbrechung einer Brille, die wäre gescheiter. Selbst Putin könnte so etwas verstehen, er müsste nur wie Napoleon, mit in den Krieg gehen. Lieber reitet er auf seinem Denkfehler weiter und seine Soldaten werden täglich gescheiter.

Du brauchst für die neue Zukunftsbrille, unbedingt den Dimmer und der geht über den Wille

Hast Du den Wille aber verloren, fliegt Dir die Errungenschaft um die Ohren. Die Trauben der Reben kannst Du hingegen liegen lassen, wenn diese dann Vergoren sind, kommt wenigstens ein Geist dabei heraus. Bei einem verlorenen Menschen, bin ich mir nicht sicher.

Vor dem Absturz ist das Prüfen auf einen notwendigen Halt einfacher. Wenn erst einmal etwas schief gelaufen ist, dann ist es in der Regel schwieriger. Denke dabei nur einmal an das Abnehmen von einem angelegten Fettspeicherring.

Je nach verordneter Lügenbrille, ergeben sich für das Leben unterschiedliche Überlebenslasten. Auffallend ist aber, dass es es in totalitären Systemen fasst unmöglich erscheint, dieser Überlebenslast zu entrinnen. Das ist bei einer Überlebenslast in einer freien Gesellschaft nicht so.

Es kommt dennoch manchen Menschen so vor, aber dieser Denkfehler ist durch Transparenz schnell aufzulösen. Wenn die Überlebenslast durch einen unangebrachten Konsumdrang entstand, liegt die Erklärung an dem Fehlverhalten. Wenn die Einnahmen zu den Ausgaben in einem Missverhältnis stehen, dann entsteht auch in einer freien Gesellschaft ein Zwang, der kann sogar halten ein Leben lang.

Es ist also immer die Frage, unter welchen Gesichtspunkt das Negative betrachtet wird. Auch die Mullahs haben einen gefühlten Zwang, wenn die Frauen nun mehr Rechte fordern, dann wird denen vielleicht Bang. Es war doch auch eine schöne Zeit, mit den Frauen ohne Streit! Auch ein Mullah könnte sich gewöhnen daran, aber selbst dafür braucht es lang.

Eine Lügenbrille sollte zumindest nur temporär getragen werden, wie etwa eine Lesebrille. Wer mit der Lesebrille Auto fährt, ist schnell auf seiner Spur verkehrt. Oder erkennt nicht diese Schranken und muss am Bahnübergang abdanken. Auch eine modulierte Lügenbrille treibt an, nur dauern die Fehler bis zum Erkennen, nicht so lang.

Mit meiner Lügenbrille verwende ich den Baukasten der Telekom für meine Website schon lang, vielleicht ist demnächst etwas anderes dran, ich arbeite jedenfalls geistig daran. Mit HTML bauen, wenn man es versteht, ist auch ein Weg, der ins Internet geht. Der Seelenschutz hilft dabei weiter, die entstehenden Kriege werden breiter, Despoten werden nie gescheiter, Lebenswirkungen gehen weiter.

Lügenbrillen verzerren den Verstand

Es ist eigentlich ganz einfach, das Böse ist im außen! Das glauben jedenfalls die meisten. Wenn also die Presse etwas verdreht oder etwas weglässt, dann erkennt jeder darin eine Manipulation. In gewisser Weise ist das auch stimmig.

Wie sieht das aber bei uns allen im Umgang mit den Begebenheiten aus? Hast Du eine real ablichtende Brille für deine Umgebung? Ich behaupte nein. Wenn ein Optiker Dir so etwas versprechen würde, dann wäre die Frage, auf welcher Basis sich das beziehen könnte. Richtig wäre, für das Erkennen von Bildern oder Zeichen.

Das könnten Text oder Verkehrszeichen je nach Verwendungszweck sein. Aber das Leben hat auch viele Zeichen für uns und diese zu übersehen käme einem Unfall gleich. Wer wollte denn im Straßenverkehr schon gerne einen Unfall haben?

Unsere Brille im täglichen Leben ist teils unbrauchbar, zumindest wenn wir nachweislich daran am Scheitern sind. Aber welchen Nachweis, würdest Du denn als gültigen zulassen?

Daran kannst Du erkennen, welche Macht diese Brille über dein Leben hat, diese aber lediglich unpässlich für dich selbst eingesetzt wurde. Alles läuft letztendlich auf die Lügenbrille zu, und bei dieser nützt das Reinigen nichts.

Mit Dreck auf der Brille hat das nämlich nichts zu tun, dass es aber in der Wirkung von anderen, dreckig empfunden werden kann, da bin ich mir sicher! Du wirst bis jetzt noch nichts davon gewusst haben, aber ich bringe Dir mal Beispiele dafür. Wenn Du dich darauf einlassen kannst, dann wirst Du vielleicht ein bisschen weiser werden. Das ist etwa wie bei den Farben, hast Du keine weiße Wäsche, dann liegt der Anspruch eher auf Bunt.

Wenn Du dann erst einmal weise geworden bist, kannst Du vermutlich weitere Erkenntnisse schneller für dich zulassen. Als Brillenträger könnte sich daraus sogar ein Vorteil für dich ergeben. Wenn Du einen Schriftzug mit rotblauen Buchstaben vor Dir hast, es sollte aber Leuchtschrift sein damit es gut mit dem Farbspektrum funktioniert und dabei den Kopf auf und nieder bewegst, dann hüpft der andersfarbigen Buchstaben aus der Reihe.

Da gab es doch mal eine Lebensmittelkette mit dieser Leuchtschrift. Einen PC hast Du doch sicher auch, wenn Du da einem, mit einem blauen Leuchtring hast und deinen Kopf beim Betrachten dessen schüttelst, also hin und her wenden, dann wirst Du feststellen können, dass dieser seinen Standpunkt für dich als Betrachter verlässt und sich über seine Umgebung verlagert. Je nach Brillenstärke, wandert dieser Rand, bis hin zu seinem Mittelpunkt.

Wenn dir also dein Optiker eine lügen freie Brille verkaufen wollte, dann wäre das ja bereits eine Lüge. Zumindest bezogen auf das Farbspektrum, da ja die Wellenlängen unterschiedlich gebrochen werden.

So könnte es auch mit den von Menschen auserwählten Heiligen sein, weil das Unheilige dieser, mit der Lügenbrille und dazu brauchen wir keine Lügenpresse, herausgefiltert werden konnte. Ob das zutreffen könnte, darauf wirst Du selbst kommen können.

Brauchbar für dein Leben, könnte dabei der richtige Umgang mit den Gegebenheiten für dich sein. Deine Nutznießer würden das freilich anders sehen und dafür habe ich sogar Verständnis. Du doch auch, oder noch nicht?

Kann man in der Steigerung von Satt noch ein Genus erreichen oder eher ein Gefühl zum Kotzen? Dieses einfache Experiment können sich die meisten leisten, einen Flug in den Weltraum um Ballast abzulegen, wohl eher nicht. Satter als Satt geht nicht, das wird schnell unangenehm und seelisches Wohlbefinden gehört ja irgendwie auch dazu.

Es ist ein Grundbedürfnis des Menschen, mit Auffälligkeiten zu prahlen. Wenn eine Steigerung auf der Erde mit Luxusfahrzeugen, danach auch mit Schiffen nicht mehr möglich ist, dann muss eben der Weltraum diese Steigerung für die Ballastreichen Menschen bringen.

Ballast ist in diesem Fall nicht unbedingt der Speckmantel, den es teils auch gibt, sondern das vermeintliche Völlegefühl von dem viel zu satt sein. Das ist auch der Antrieb der Marktwirtschaft und hat in einer gewissen Form auch seine Berechtigung.

Systeme gegenüber der freien Marktwirtschaft brauchen auch zum Bestand eine Steigerung, nur ist diese Steigerung nicht an dem gefühlten Wohl der Bürger orientiert. Wenn weder durch das Essen das Satt werden gelingt, noch in den Bedürfnissen des täglichen Lebens, dann ist das Sattwerden eher in einem anderen Bereich zu vermuten. Das könnte das unausgesprochene Völlegefühl gegen den Machtmissbrauch sein.

Die bedeutsamste Erkenntnis eines guten Gefühls, lässt sich genau über das Gegenteil eines ausgeprägten Wunsches erreichen. Die Entbehrung öffnet die Schranken für die Durchfahrt eines Shuttles in einem irdischen Tunnel.

Diesen von negativen Nebenwirkungen befreiten Kick, bekommen vermutlich nur die wenigsten kapitalistisch orientierten Menschen mit. Dabei haben doch gerade diese Menschen beides in der Hand.

Der endlos Bedürftige hat kein Wahlrecht, um an seiner Situation etwas zu verändern. Er lebt quasi an der Kante des Bordsteines entlang. Beim Vergleich mit einem Auto, brauchte er zwar nicht lenken, aber die Flanken von den Reifen werden diese Reise nicht lange mitmachen.

Sehr erfolgreiche Menschen in den Ländern, in denen Milch und Honig fließen, haben es aber auch nicht lange mit ihrem Dasein ausgehalten. Ob ich da gerade an Elvis Presley oder Michael Jackson denke, spielt dabei keine Rolle.

Nur wenn durch die Transparenz auch die tatsächlichen Wirkungen von Satt im Überfluss, bin hin zum kotzen erkannt werden können, dann ist ein freier Mensch auch in der Lage, sein Leben durch entsprechendes Gestalten für sich und andere zu einer Wohltat werden zu lassen.

Sich selbst etwas Gutes zu geben ist zunächst nicht verkehrt. Wenn es auch anderen etwas nützt, weil man diese nicht wie Pontons in die Scheiße drücken muss um dadurch mehr Auftrieb zu bekommen, dann ist es umso besser. Früher zu Zeiten von Martin Luther gab es Mütter, die haben anstatt ihrem Kind etwas Brot zu kaufen, das letzte Geld der katholischen Kirche gegeben um die Seele heil werden zu lassen. Heute könnte die Vermarktung des Weltraumes die Kirche ablösen.

Für den einen ist es vielleicht nicht das angestrebte Heil, die Hinterbliebenen könnten sagen, weil

Auch mit Lügen läuft die Lebenszeit weiter, dabei kommen Menschen aber nicht wirklich weiter. Es bleibt damit lediglich alles im Fluss und manche laben sich im Überfluss, der nicht selten wird zum Überdruss.

Das Leben ist voller Missionare. Genau genommen bin auch ich einer, nur mache ich mein Tun ja Transparent. Bei den Missionaren sind die Blicke von ihren Augen teils kritisch und teils grinsend. Darüber kannst Du zum einen die persönliche Wirkung beim missionierenden ablesen und es lässt sich auch vermuten, welche Wirkung bei den missionierten entstehen könnte. Es gibt zwar keine Garantie dafür, aber Beispiele im Verlauf des Lebens auf der Erde gibt es genügend.

Es wiederholen sich die guten wie die schlechten Taten immer wieder. Die einen sind zu faul zum Lesen und machen lieber den Test in der Praxis, auch wenn das Ergebnis in der Praxis, teils nicht mehr umkehrbar ist. Dabei denke ich gerade an einen Unfall und von denen gibt es viele unnötige. Die Anderen machen sich die Fehler der Praktiker zu nutzen, indem sie über das Unbrauchbare lesen. Dazwischen liegen die Differenzen, die lassen sich mit Worten nur noch ergänzen.

Eine Transparenz bei einer Missionierung lässt den eigentlichen Beweggrund erkennbar werden. Damit bekommt die Missionierung aber auch ein ganz anderes Licht, nennen wir es mal Farbmuster. Denn Lichter gibt es ja genug unter den Blinden. Eine Aufhellung alleine führt da eher zur Überlichtung und auf ein Foto bezogen könntest Du dann nichts mehr erkennen. Bei einer farblichen Nuance kannst Du aber eher eine wohlfühlende von einer abstoßenden Umgebung unterscheiden.

Du kennst doch sicher das Märchen vom Rattenfänger. Natürlich nur dann, wenn Du zu der älteren Generation gehörst. Ob Kinder im heutigen Internetzeitalter immer noch die Märchen von Grimm und Co vorgelesen bekommen, bezweifle ich. Irgendein Rattenfänger kommt dann aber trotzdem und ist die Kinder für den Rattenfänger reif, dann hinterlässt das Kind mit seinem Tun einen Schweif. Die Eltern macht das zugucken dann vielleicht steif!

Wenn eine Missionierung durch eine selbst verdrängte und dadurch im Bewusstsein nicht verstandene Ablauffolge stattfindet, dann wäre das Produkt im Ergebnis gleich. Eine Transparenz dieser Vorgehensweise könne den Schienenverlauf dieses Tuns, bereits vor dem Tun aufzeigen. Es gibt viele faszinierende Hobbys, die eine ähnliche Ablauffolge haben.

Die letztendliche Befangenheit in einer Röhre, lässt wenig Spielraum für Lenkmanöver zu. Da eine solche Röhre nicht Transparent ist, sind weder die Akteure in der Röhre, noch die Menschen neben der Röhre von dem Durchblick ausgeschlossen. Dafür rutscht es teils gut, wenn von hinten der Nachschub nicht fehlt. Dann geht das wie bei einem Reinigungspfropfen von einer Betonpumpe. Blöd wird es nur, wenn der Druck nachlässt und Du in einer solchen Röhre stecken solltest. Das kann dann schon ganz schön hart werden.

Wenn moderne Menschen für alles eine ständige Anleitung brauchen und es dann noch Menschen gibt, die nach einer vorausgegangenen Anleitung situationsadäquat sich weiter mit den erforderlichen Updates versorgen, dann könnte man sich ja mal die Frage stellen, was soll das?

Ist der moderne Mensch nicht mehr in der Lage, seine notwendige Balance selbst zu finden?

Ist das der Preis für die Vielseitigkeit oder ist es lediglich eine Überforderung? Leben sollte gute Gefühle bringen und das tut es auch, wenn man die schlechten Gefühle nicht versucht zu verdrängen. So schwierig ist das eigentlich gar nicht zu verstehen.

Wenn der Mensch mit sich selbst nicht mehr im Einklang leben kann, weil der Wecker morgens das Ende der Nacht bestimmt, dann verlieren wir den Bezug zu unserem inneren Kind. Wir sind doch alle bedürftig, aber das Maß der Dinge ist jeweils von Bedeutung für die letztendliche Wirkung.

Wenn die gute Nacht App für die gute Nacht sorgen soll, dann wird es halt fraglich, was daran noch gut sein soll. Es gibt ja beinahe für jede Sache eine vermeintlich gute Lösung. Wenn Du ohne Animateur nichts mehr in die Gänge bekommen solltest, dann bist Du ja für die Zukunft bereit.

Früher gingen Menschen ohne Perspektive in die französische Fremdenlegion, dort musste jeder gehorchen und alles lief ohne eigene Weichenstellungen. Quasi wie im Rohr einer Betonpumpe. Nur waren die überlebenden Fremdenlegionäre nach ihrem aktiven Ausscheiden bestens versorgt. So konnten auch Piraten mit einer guten Altersversorgung rechnen, auf die Verlass war. Nur diese Transparenz hatte diese Wege beflügelt.

Heute überholen die Worte aber die Taten. Mit Taten kommt auch keiner den vorauseilenden Worten hinter her. Fehlende Transparenz beschleunigt noch diesen Sachverhalt. Wozu also noch an den anderen und dessen Leid denken, wenn der eigene Weg bereits leidvoll war, ohne das Leid darin erkennen zu wollen? Nur undurchschaubare Röhren bilden Wege für die Reinigungsstopfen.

Du solltest aber nicht zu einem solchen werden, dafür könnte Dir die Transparenz helfen, aber nur wenn diese wirklich gegeben ist. Aber auch in diesem Bereich könnten die Worte die Taten überholen. Sei auf der Hut, ich meine es gut! Höre aber nie auf die, die Dir sagen, dass kannst Du mir glauben, die werden dich eher um deine Sinne berauben.

Nach 20 Jahren wird transparent, es scheiterte am Kontingent, irgendwer hat was verpennt, das könnte man sagen, in heutigen Tagen, doch wie war die Situation gestern, darüber brauchen wir heute nicht zu lästern. Menschen können sich bei dem Auswerten von Fakten oft irren und das ist zunächst auch gar nicht schlimm.

Ein Festhalten am unbemerkten Irrtum wiegt nach einer Zeit umso schwerer. Wer lässt aber schon gerne los, wenn er merkt, dass es nichts bringt? Die Wirklichkeit hat mit Afghanistan nun alle eingeholt. Der Westen, der Osten, alle wollten Afghanistan verkosten, doch dann kam der Taliban, nun sind alle Frauen arm dran.

Heute ist es auch nicht besser, ausgeräuchert werden Querdenklernester, manche Querdenker sind lieb und nett, meist geht der Querdenker abends ins Bett, morgens kommt er auch nicht weiter, wann werden die anderen Menschen gescheiter, sind die Querdenker erst einmal weg, dann wird es schwer beim Finden vom Dreck, Demokratien kommen dann weiter, wenn es gelingt bei den Lügenverbreitern, den Durchblick für die Sicht zu erweitern, wird die Mauer erst transparent, gibt es für vieles, weniger Geld

Wenn wir jetzt ein Philosoph wären, es gibt bereits solche, dann könnten wir ganz gut mit den Fakten uns die Zukunft ausmalen. Nicht nur in schwarz-weiß und das ergibt als Leitfaden, meist einen Scheiß. Gute Ideen müssen sich tragen lassen, ansonsten sind die nicht zu fassen. Das ist wie bei der Kernfusion, die braucht ja Magnete, dass wissen wir schon.

Mit Magneten kommt aber die Politik nicht weiter, praxisnah wäre da gescheiter. Auffälligkeiten gibt es da zuhauf, manche schlagen einfach drauf. Vielleicht gelingt es aber der neuen Regierung den Blick auf das Wesentliche zu richten, ohne uns Finanziell zu vernichten. Es ist doch wie beim Taschengeld, kaufe ich Schokolade, fehlt für den Fahrschein, das Geld.

Leider ist die Situation mit dem Corona-Virus ziemlich verfahren. Die Schuldfrage hätte da etwas genauer ergründet werden sollen, anstatt vorschnell die alleinigen Schuldigen, den nicht-geimpften zu unterstellen. So einfach geht das leider nicht. Wie sollte denn eine solche Unterstellung tragfähig sein, wenn gleichzeitig Massenveranstaltungen erlaubt waren?

Wenn man über die Glaubwürdigkeit, Menschen zum Mitmachen erreichen will, dann dürfen unangenehme Dinge nicht einfach weiterlaufen. Vielmehr sind der Erwerb und Erhalt von Glaubwürdigkeit ein hohes Gut, welches auf keinen Fall leichtfertig verspielt werden sollte. Nur dann kann man sich der Mehrheit sicher sein. Einen geringen Anteil von anders Denkenden, lässt sich allerdings nicht vermeiden.

Wenn erst einmal eine Auffälligkeit entstanden ist, dann schauen auch einige etwas genauer auf die Sache. Bei dem Corona-Problem könnte schon der Eindruck entstehen, dass damit auch andere unangenehme Druckstellen im Schuh kaschiert werden könnten. Solange der Bagger mit dem Rad auf dem Hausschuh steht, weiß man wie es mit dem Spreißel im Daumen weitergeht.

Da könnte man ja fast auf den Gedanken kommen, dass irgendjemand den Virus gebrauchen konnte. Ob es als Planspiel wirklich in aller Konsequenz bis zum Ende gedacht werden konnte, weiß ich allerdings nicht. Aber die Zinswende kommt nun, so wie es in Amerika aussieht. Wer hätte denn das Gedacht, da hätte man ja fasst den letzten Banker ausgelacht.

Lügenbrillen bewusst erleben

Ohne Lügenbrillen ist das überleben nicht möglich. Diese zu akzeptieren, aber auch deren Wirkung zu verstehen, sollte an den Menschen nicht vorübergehen. Diese kommen sonst zu Schaden, während andere in derer Scheiße baden und dann noch glauben die gibt gut warm, dafür halten sie andere, nicht nur arm.

Früher war es mal eine Vorgehensweise vom Fürst und dem Bischof. Wer sagte halte Du sie dumm, ich halte sie arm? Aber wie stark ist in Wirklichkeit der kommunistische Arm?

Keiner braucht die Menschen zu blenden, aber woher kommen die Spenden?

Bestimmt nicht von einem Oligarch und auch nicht von denen, die Mühe haben zu überleben. Es gibt bestimmt auch Schönes in einem kommunistischen Leben. Die freie Frage wäre lediglich, nach was sollte der Mensch streben?

Bewirken Strukturen überwiegend Leid, dann passen diese nicht mehr zur heutigen Zeit. Im Weltall wird es noch weitere Erden geben, nur passen die Entfernungen nicht zu unserem Leben, was spricht gegen den Erdenderhalt, dort kann jeder noch leben und werden alt.

Vergesse die Lüge vom dauerhaften Glück, es geht nur um das Leben, immer relativ am Stück!

Jede Illusion die hält sich lang, selbst Wissenschaftler haben Anteile daran. Ich denke dabei gerade an die Falsche und lang anhaltende Annahme vom Eisengehalt im Spinat. Ein dauerhaftes Glück kann es nicht geben, vielmehr ist es wichtig, das Negative bewusst zu erleben, erst daraus kann es Ansätze für das Glückserleben ergeben.

Für diese Erkenntnis auf dieser, unserer Welt, brauchst Du noch nicht einmal, dass ursprünglich angestrebte Geld. Bist Du frei in deinen Gedanken, zeige den Verbrechern ihre Schranken.

Wenn die notwendigen Wege für einen Menschen wegen einer Lügenbrille dauerhaft versperrt bleiben, dann ist eine Lügenbrille schädlich. Dagegen kommt keine Rechtfertigung an, selbst nicht über eine Lügenbrille.

Das Wohl eines Menschen bezieht sich längerfristig immer über die Realität. Ein kurzer Ausflug in die Traumwelt ist auch nicht schlimm, selbst wenn dieser über die bewusstseinsverändernden Mittelchen ginge.

Da aber diese Soforthilfe über die bewusstseinsverändernden Substanzen so einfach und mühelos ablaufen, unterlässt der Genießer dieser Wirkung dann schnell die Mühe, mit seinem Verstand und ohne Lügenbrille die wichtigeren Dinge des Lebens zuzulassen. Die wichtigste Erkenntnis könnte für dich sein, es geht nicht ohne das Unerwünschte! Der Weg dorthin geht nicht gerade aus.

Voraussetzungen diesen Weg erfolgreich zu gehen, hatten in der Geschichte der Menschheit noch nie so viel Menschen wie heute. Die möglichen Ablenkungen und die zerstreuende Wirkung allerdings auch nicht.

Das macht die Sache natürlich etwas schwieriger, aber nicht unmöglich. Vermutlich geht es nicht ohne einen Leidensdruck, der in der Regel jedem Menschen einmal begegnen wird. Die Frage wäre lediglich, wie hoch sollte dieser und wie oft sollte das vorkommen.

In einem Leben mit einer guten Balance, wird sich ohne Lügenbrillen ein guter Langzeiteffekt einstellen. Darauf kommt es eigentlich an, wenn nicht der Gedanke: "Nach mir die Sintflut" entstehen soll. Hast Du solche Menschen schon einmal wahrnehmen können?

Lügenbrillen können Begegnungen eliminieren und der Mensch ist dazu fähig, etwas nicht wahrgenommenes, als nicht vorhanden einzuordnen. Dann liegt er aber falsch und merkt es noch nicht einmal.

Welcher Schaden wäre bei einer guten Seelenhygiene denkbar? Wenn Dir dazu keine einfällt, hast Du zumindest darüber nachgedacht. Es besteht ja immer die Möglichkeit, beim Lesen etwas zu überspringen. Das macht man oft und ist dennoch in manchen Bereichen zielführend, aber eben nicht immer.

So ist es auch mit den Lügenbrillen, die nicht immer und für alles brauchbar sind. Die Nachhaltigkeit fehlt bei diesen und die Halbwertszeiten werden immer kürzer. Wenn das bei der Atomkraft so wäre, dann wäre diese Fernsicht ohne Lügenbrille der Aufenthaltsort, an dem nur noch Milch und Honig fließen würde.

Das Milch und Honig nicht nur für die Zähne schlecht wären, sondern auch ein Leben in diesem anfänglichen Vollgenuss, sollte dem Lügenbrillen freien Leser, nun aber verständlich geworden sein. Denn dauerhaft oben, ist verlogen!

Nur in der Wechselwirkung liegt der Inhalt, es ist das Gewürz des Lebens, dies auszulassen zu versuchen, ist vergebens. Machst Du das mit Drogen, hat dich jemand belogen. Geht es nur mit Alkohol, ist das Leben auch nicht Toll.

Es muss ja auch nicht alles Hardcore sein. Ob das nun extreme sind, wie einen 8-tausender zu bezwingen oder irgendwelche waghalsigen Manöver auf der Straße mit einem Fahrzeug. Das muss noch nicht einmal einen Motor haben, denn den Berg runter, geht es mitunter munter.

Gerade sind nun wieder einmal Menschen zu Schaden gekommen, die verschüttet wurden. Leider ist ein solches Abenteuer nicht mit einer Pausentaste zu stoppen, wie etwa ein Abenteuerspiel auf einem Windows-Rechner. Sonst hätten die Retter mehr Zeit und das überleben wäre damit einfacher.

Mit dem Spiel "Mensch ärgere dich nicht", wäre eigentlich schon alles was der Mensch bräuchte gegeben. Aber es wird über die Erfahrung, schnell langweilig. Die Suche nach Neuem ist spannender, aber der Ablauf für die Psyche eigentlich der gleiche.

Lediglich verschüttet, geht beim genannten Spiel niemand und Knochenbrüche gab es dabei vermutlich auch noch keine. Ein wenig Denken hat vermutlich auch noch keinen Umgebracht.

Vergesse die Lüge vom dauerhaften Glück, es geht nur um das Leben, immer relativ am Stück!

Der Wille zu einem gesunden Leben ist durchaus erkennbar. Bei der Nahrungsauswahl für bewusste Ernährung sind die Zahlen steigend. Auch die vegetarische oder sogar vegane Ernährung lässt auf ein vorsorgliches Handeln für den Körper schließen. Was ist aber ein gesunder Körper mit einem kranken Geist?

Es muss ja nicht so kommen, aber wohin führt der Weg, wenn man zuvor eine Landkarte verreißt? Der Mensch muss ja auch nicht alles haben, manchmal kann er sich an einem Krümel laben. Ich komme nun noch einmal auf die Dioptrien zurück.

Selbst Brillen ohne diese sind Chick, willst Du aber die Dioptrien in der Lügenbrille haben, gehst Du auf dieser Welt baden

Das hat ganz einfach mit dem Gewöhnungseffekt zu tun. Der Mensch kann sich an fast alles gewöhnen. Ob das eine Krankheit ist, Alkohol, Drogen aber auch den Erfolg. Es ist quasi ein vollautomatischer Anpassungsprozess auf einen Zeitabschnitt.

Somit ist die Bewertungsskala immer wieder neu justiert, wie etwa die Rücksetzung eines automatischen Tageskilometerzählers. Jede Veränderung wird registriert, wobei die tatsächliche Position des Seins in den Hintergrund gerät.

Wenn der Erfolg als Vorteilgewinn über die Lügenbrille geschieht, dann ist es doch nicht verwunderlich, dass die Wirklichkeit dich einholt. Das ist die eigentlich schädliche Wirkung beim Lügen und die steht nicht im Lastenhinweis der Lügenbrillenanwendung.

Du hast es nun selbst in der Hand, darüber einfach mal nachzudenken, ob jede Lüge wirklich sein muss. Der behutsame Vorgang alleine kann da schon etwas bewirken. Ganz ohne geht es eh nicht, da wäre jeder Versuch zwecklos.

Wichtig ist zu verstehen, dass eine Gemeinschaft ob kulturell oder religiös, immer dem Trugschluss unterliegt, den Anderen kann man nicht vertrauen. Den eigenen Fehler können alle nicht erkennen, solange die Denkfehler nicht auffallen. Das könnte auch Putins großes Problem werden, wenn es irgendwann keine Oligarchen mehr geben sollte. Im Moment sterben davon viele.

Rückhalt aus der Bevölkerung kann eine Regierung nur dann erhalten, wenn etwas geboten werden kann. Ist es kein Wohlstand, dann muss es zumindest etwas auf eine Hoffnung bezogen sein. Ansonsten wird die Resignation wie das Packeis, jede zügige Bewegung eines Schiffes zum Erliegen bringen. Aus der Sicht eines Führungsanspruches ergibt sich da eher ein Verlierer, wobei das ganze wohl wieder Ressourcenschonend sein kann.

Das teilhaben lassen Anderer, ist für das überleben auf der Erde notwendig. Wenn es denn die vom Universum bestimmte Zeit überdauern soll. Der blanke Egoismus einer Führungsmacht, würde hingegen diese Zeit nicht voll nutzen können. Dazu kommt noch der genannte Gewöhnungseffekt, der jeden Erfolg im Gefühl schmälert.

Für dich bleibt im Grunde nur die positive Gestaltung deines Lebens, die ja nicht gefühlt besser wird, wenn Du es für andere schlechter machst. Das abhalten lassen von den wichtigen Erkenntnissen die Gutes bei Dir bewirken, kann durch die Dioptrie der von anderen verordneten Lügenbrille geschehen. Offenheit für die bessere Ergebnisse als erwartet, sind das eigentliche Tor zum Glücklichsein.

Nur mit der Nutzung einer Lügenbrille, fällst Du auf einen fatalen Fehler rein. Der wäre nämlich, alles unpässliche vermeiden zu wollen. Diesen Traum hatten bereits schon viele und keiner hat das jemals geschafft. Es spricht aber nichts gegen den Versuch, das Unpässliche gering zu halten. Dabei sollte auch nicht die Tatsache aus dem Blick geraten, dass die unpässlichen Dinge, die Würze des Lebens sind und nicht das Positive alleine!

Die Verbreitung von Lügenbrillen, bleibt für die Gesellschaft nicht ohne Wirkung. Was sich zunächst als Vorteil für die Anwender von Lügenbrillen erweist, schlägt ins Gegenteil um, wenn die Anwendung von Lügenbrillen zur Normalität wird. Dieser Missbrauch schadet jeder Glaubwürdigkeit und wird für die Lügenbrillenträger zu einer Überlebenslast.

Konnte der Mensch früher noch darauf vertrauen, dass die Lügen in ihrer Wirkung verblassen, fangen heute schon Menschen an, die Lügner zu hassen. Die Wahrheit ist ein hohes Gut um Lügen zuzugeben, braucht man Mut. Findet man diesen beim Politiker nicht, ist dieser vielleicht ein Bösewicht. Bevor ein Bösewicht zusammenbricht, erfindet dieser ein neues Gedicht.

Es gab eine Zeit, da haben die Kirchen die Gesellschaft vereint. Wenn eine Gesellschaft auseinanderbricht, sieht man mit einer Lügenbrille die Gründe nicht. Die Lebenswirkungen werden von den Menschen einer Gesellschaft geprägt. Findet diese Prägung über eine Lügenbrille statt, bekommt diese Gesellschaft eine andere Überlebenslast.

Besser kann nur dann etwas werden, wenn die Fehler erkannt werden können. Eine Lügenbrille kann aber gerade da, mit der Lichtbrechung ihrer Dioptrien, hilfreich für das Vertuschen sein. Nur erkannte Fehler lassen Korrekturen erhoffen. Es sei denn, es sind alle nur noch besoffen. Ist es überwiegend Wodka, dann werden sogar dosierte Kriege klar.

Wenn der Mensch die Wahrheit besser ertragen könnte, wäre die Lügenbrille nicht notwendig geworden. Nun hat sich die Lügenbrille aber so verbreitet, dass der ursprüngliche Vorteil zum Nachteil eines jeden werden kann. Dann bist Du aber auch dabei!

Eine Diagnose zur Überlebenschance einer Krankheit ist lediglich auf eine Annahme bezogen. Wie oft die Annahmen beim Wetterbericht stimmen, weiß jeder, der sich damit etwas näher beschäftigt.

Einen Bezug zu einem Ereignis verdeutlicht vielleicht die Sache. Der bekannte Physiker Stephen Hawking, hatte bei seiner Diagnose von ALS eine Lebenserwartung von 2 Jahre vorausgesagt bekommen. Daraus sind aber 55 Jahre geworden. Legen wir nun mal jede Lügenbrille ab.

Wie konnte so etwas möglich werden? War es die geistige Ausrichtung des Gefühlsleben? Die Gedanken der Worte sind auch wie eine Medizin, diese bewirken nicht nur Nebenwirkungen, heilend können diese auch sein. überleben kann der Körper dennoch nicht, aber die Gedanken.

Bei der Annahme der Lebenserwartung ist die anzunehmende Wahrscheinlichkeit von Bedeutung. Bei einer körperlichen Einschränkung wäre eine Glücksgefühl fördernde Nahrungsaufnahme nicht auszuschließen. Immerhin macht ein satter Bauch auch zufrieden, was im Ergebnis beim Abnehme-willigen nicht zutrifft.

Eine Kapitulation durch einen vermehrten Alkoholkonsum, wäre einem über die Diagnose gehenden Zeitraum auch nicht förderlich. Die verbleibende Möglichkeit einer Depression, würde dem Körper als geistiger Lebensspender auch nicht weiterhelfen.

Bei all der Überlebenslast, die Stephen Hawking ertragen musste, hat die geistige Bereicherung eine Rolle gespielt. Ohne das empfundene Glück über die geistige Arbeiten, hätte der Verlauf der Krankheit vermutlich ein anderes Ergebnis gebracht. Ob das für jeden Menschen eine Lösung wäre, ist allerdings nicht die Frage. Es geht lediglich um die Wechselwirkung einer Handlung. Absolut ist meist, relativ falsch.

Eine Schnecke hat ihr Haus ja immer dabei, wird es jedoch eng, dann ist es vorbei

Es kommt im Leben also darauf an, dass die erkennbare Sicht durch eine Lügenbrille, nicht für alle Perspektiven gültig sein kann. Entsteht aus deiner Sicht der Dinge ein Unwohlsein bei Dir, dann könntest Du die Lösung finden hier.

Finden bezieht sich ganz einfach darauf, dass es unmöglich wäre, für jede gedachte Konstellation, dass Passende zu beschreiben. Nach dem Lesen darüber zu reden, vielleicht sogar mit deinem Hund, könnte Dir helfen, dass es läuft wieder rund.

Jeder Gebrauch stofflicher Mittel hat Folgen! Es führt zwangsläufig zu einer Einmischung bei deinem Seelenleben. Wenn Dir die Zusammenhänge bewusst sind, ist das auch gar nicht schlimm. Im Gegenteil, Du kannst damit sogar dein Hochgefühl selbst wie ein Jongleur gestalten.

Bist Du aber bei deinem Hochgefühl abhängig von anderen, werden diese dein Leben verwalten. Du kommst aus diesem Karussell aber raus, schalte einfach den Schalter bei der Lügenbrille aus.

Was nicht tötet, härtet ab, beim Verstehen der Lügenbrillenwirkung wird niemand schlapp

Kannst Du diese Wirkungen erst mal verstehen, wirst Du im Leben anders gehen, nicht wie in der Pfanne, beim Dampf die Nudel, du entweichst damit dem Strudel. Letztendlich kommt es für dein Wohlbefinden darauf an, dass du nicht nur für andere da sein kannst! Siehst Du deine eigene Vernachlässigung nicht, erkennst Du das später, an deinem Gewicht. Bekommst Du dafür eine Lügenbrille, wäre das mein letzter Wille.

Wenn die russisch orthodoxe Kirche, von der Rein-Waschung der Lügen bei einer Aufopferung im Ukraine Krieg spricht, dann darf der Leser auch gerne hinterfragen, was hinter dieser Botschaft noch stecken kann. Denn die Wahrheit darf in Russland ja keiner sagen, sonst wird Putin diesen verklagen. Opfer gibt es in Russland aber bereits genug und jetzt kommen noch die Amokläufe dazu. Das Hemd ist näher als der Kittel und wenn das brennt, wird nicht mehr gepennt.

Zum bewussten Erleben der Lügenbrillen, gehört auch eine Wahrheit dazu. Wer sich dem Nachmachen lediglich anschließt, ohne nicht die gleiche tiefgreifende Lügenbrillen zu verbreiten, wird auch nicht den gleichen Erfolg damit bekommen. Es wäre wie beim Nachziehen der Züge, bei einem Schachspiel. Damit hat noch nie jemand gewonnen, weil es so etwas einfach nicht gibt. Mit der Wahrheit kommt man zum Sieg, vorübergehend gibt es davor Krieg.

Lebenslasten von einem Lügenbrillenträger

Das ist allerdings der größte Fehler, den ein Mensch machen kann. Während bei einer fremden Verordnung der Lügenbrille irgendwann die Erkenntnis durchdringt, ist bei der selbst verordneten Lügenbrille die Wahrscheinlichkeit zu einer Erkenntnis eher verringert.

Es geht nämlich über den praktizierten Selbstschutz. Du würdest bestimmt nicht während dem Prahlen von einem guten Geschäft, über die dich drückenden Gefühle reden. Beim Erzählen von einem guten Urlaub, passen auch die gefundenen Kakerlaken nicht dazu.

Wie könnte denn Putin, - er ist nun einmal ein gutes Beispiel - seinen eingeschlagenen Weg korrigieren. Zunächst einmal müsste er ja verstehen können, welche Wirkung außer den positiven Träumen noch entstehen könnten. Das allein würde schon lang dauern.

Aber es kann ja gar nicht zu einer Erkenntnis über die Differenzbewertung kommen, wenn das Umfeld aus Ja-sagen besteht. Denn diesen wurde über seine ausgeübte Macht bereits der Kopf verdreht.

Nur die Lebenden machen dann weiter, die Tod gegangenen waren nicht gescheiter

Da es bei den Mächtigen in Russland, auch zu suizidalen Zuständen kommt und diese Lebensmüdigkeit zu einem selbst verordneten Ableben führt, (inklusive der Familie) ist doch gar nicht schwer zu verstehen. Diese psychische Zersetzung trifft aber bald das ganze Volk. Wenn die Väter an die Fronten gehen, können die Familienangehörigen das am Sarg verstehen.

Putin verliert die Lügenbrille als Letzter, denn er hält die Lügenbrille immer fester

Es entwickelt sich für Putin eine immer größere Last, die nun gar nicht mehr zu seinem Leben passt. Da geht es ihm schon bald wie Hitler, der hatte für die Medikamente auch einen guten Vermittler, das Ergebnis kennen wir von Michael Jackson, der wollte auch seinen Leibarzt verhexen. Was bleibt einem Leibarzt denn schon übrig, wenn dieser dem Druck eines funktionierenden Führers ausgesetzt ist?

Da denkt wahrscheinlich auch der Leibarzt an das Kiffen, anders kann dieser die Probleme nicht mehr umschiffen

Was macht nun die Generalität, wenn diese den Putin nun nicht mehr versteht? Sich ergeben ist nun verboten, bleiben an der Front jetzt nur noch die Idioten? Mit Lügenbrillen fallen einem Mensch die sich auf tuende Ergebnisse schwer, zum Absetzten der Lügenbrille gibt sich davor, aber auch keiner her. Es ist immer die Hoffnung auf das was kommt und die Überraschung wenn der Traum in der Wirklichkeit verkommt.

Ein gutes Beispiel zum Verstehen einer selbst verordneten Lügenbrille ist eine Scheinoperation. Also die vorgegaukelte OP von einem Quacksalber oder Zauberer, die beim betreffenden Menschen zu einer selbst verordneten Lügenbrille und darüber sogar zu einer Heilung führen kann. Das geschieht über die Macht unserer Gedanken, wenn etwa eine glaubhaft gemachte Störung entfernt wurde. Das Gehirn mit seinen Möglichkeiten ist bis heute noch nicht vollständig erforscht. Ob dies je gelingen wird?

Tatsache ist aber die über das Gehirn ausgelöste Wirkungen auf den Organismus. Es ist kein Problem, den Blutdruck über diesen Weg zu manipulieren. Das geht jeweils in die gute Richtung genau so gut wie in die Schlechte. Selbst der Einfluss unserer Psyche auf einen Krankheitsverlauf kann Bände sprechen. Der Unterschied zu Medikamenten besteht lediglich darin, dass Medikamente ein Mitwirken der Psyche nicht erforderlich machen. Unterstützen kann allerdings die Psyche das Medikament.

Da stellt sich doch die Frage, in wie weit die Psyche mit entsprechender Manipulation über eine gute Lügenbrille, nebenwirkungsfreie Verbesserungen bei der körperlichen Gesundheit bringen kann. Die Indianer hatten darüber zumindest gute Kenntnisse bei ihren Medizinmännern angehäuft. Es war eine Medizin, die nicht nur unfassbar war, (man konnte sie ja nicht immer anfassen) sondern mit den Möglichkeiten der Natur im Einklang war.

Im Prinzip ist die gute Lügenbrille wie eine Software-Pille

Ein Gedanke wäre aber verkehrt, wenn man glaubt, was man nicht anfassen kann ist nichts wert. Software vom einem PC kannst Du genau so wenig anfassen, wie eine glühende Kohle. Wäre also die gute Lügenbrille nichts wert, dann wäre doch jedes Placebo verkehrt. Microsoft hat sich ja auch nie über die Einnahmen beschwert, wenn die Software ohne die Updates noch nichts wert war.

Bei einer selbst verordneten Lügenbrille kann es auch schlechte Überraschungen geben, insbesondere wenn die Ausrichtung, nicht das wirklich Gute als Ziel hatte. So findet sich dieser Lügenbrillenträger in der Bredouille wieder und könnte sich für seine erfahrbare Lebenswirkungen bei dem Spender bedanken. In aller Regel wird der Spender sich aber von seinem Denkfehler nicht überzeugen lassen und gibt dem Träger der Lügenbrille, dann noch die Schuld.

Die Macht des Geistes finden wir nur beim Mensch. Kein Hund würde sich über Floskeln, in seinem körperlichen Befinden stimulieren lassen. Da glaube ich eher noch an Affen, die nach dem Rauchen eines Joints, anders gaffen.

Wenn beim Mensch ein injizierter Gedanke gärt, schwärmt er davon und glaubt an den Wert


Nach bekanntwerden von Unrecht handle ich unverzüglich


Website ohne Tracking Tools
Website nur mit technischen Cookies
bei externen Links habe ich keinen Einfluss!

Datenschutz - Impressum